Marie-Luise Wolff ist Energiemanagerin des Jahres

Marie-Luise Wolff Foto: Entega

Eine Jury zeichnet die Chefin der Darmstädter Entega AG aus. Sie würdigt Wolffs Verdienste im Unternehmen und im Branchenverband BDEW.

Anzeige

DARMSTADT. (red). Die Vorstandschefin des Darmstädter Energieversorgers Entega AG, Marie-Luise Wolff, ist zur „Energiemanagerin des Jahres“ gewählt worden. Der Preis wurde von Helmut Sendner, Herausgeber der Zeitung „Energie & Management“, initiiert. Der Preis wird seit 2001 jährlich vergeben, die Wahl erfolgt durch eine Jury mit Vertretern aus der Energiebranche, der Wissenschaft und den Medien. „Es sind manchmal auch die eher leisen Töne, die sich Gehör verschaffen“, so Sendner zur Preisvergabe an Wolff, die Musikwissenschaft und Anglistik studiert hat, und den Preis erhielt sowohl für ihre Leistungen als Entega-Chefin als auch für ihr Wirken als Präsidentin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). An Wolfff zeige sich die substanzielle Veränderung der Energiewirtschaft, da sie die Entega AG zu einem ganzheitlichen Energieversorgungsunternehmen der Zukunft geformt und dem BDEW eine zentrale Rolle in der Energie- und Klimapolitik verschafft habe, so Juror Christian Held von der Anwaltskanzlei Becker Büttner Held.

Wolff ist seit Juli 2013 Vorstandsvorsitzende der Entega AG und seit Juni 2018 Präsidentin des BDEW. Sie ist die erste Frau, die mit dem Preis „Energiemanager des Jahres“ ausgezeichnet wurde.