Rückschlag für Erbachs Tennisspielerinnen in Regionalliga

Die Tennis-Junioren U18 des TSC Bad König mit (von links) Yannik Uhrig, Lars Sperfeld, Emil Vetter, Daniel Kolmer blicken auf einen erfolgreichen Spieltag zurück. Foto: TC Bad König

Knappe Heimniederlage der Damen 40 vom TC BR Erbach in der Regionalliga Südwest. Für die U18-Junioren des TC Bad König läuft es in der Gruppenliga besser.

Anzeige

ODENWALDKREIS. Knapp verpasst haben die Damen 40 des TC Blau-Rot Erbach am Samstag die Tabellenführung in der Tennis-Regionalliga Südwest. Trotz starker Leistung verloren sie das Heimspiel gegen Spitzenreiter TC Doggenburg (bei Stuttgart) mit 4:5.

Die Tennis-Junioren U18 des TSC Bad König mit (von links) Yannik Uhrig, Lars Sperfeld, Emil Vetter, Daniel Kolmer blicken auf einen erfolgreichen Spieltag zurück. Foto: TC Bad König
Tanja Brauneck verliert mit dem TC BR Erbach das Heimspiel gegen Tabellenführer Doggenburg mit 4:5. Foto: Herbert Krämer

Mit großen Ambitionen waren die Erbacherinnen den vierten Spieltag angegangen. Auf eigener Anlage wollten sie den TC Doggenburg von der Tabellenspitze vertreiben. Bei sehr heißen Temperaturen behielt der derzeitige Spitzenreiter jedoch knapp die Oberhand. In den Einzeln konnten die Odenwälderinnen Tanja Brauneck (6:2/6:4) und Siegrun Riess (6:1/6:0) deutlich gewinnen. Die Partien von Eva Peczely (6:4/2:6/3:10) und Tamsin Kolmer (6:3/6:7/6:10) wurden nach hartem Kampf und einem jeweils starken Auftakt erst im Match-Tiebreak zugunsten der Gäste entschieden. Stefanie Bechtold unterlag gegen eine starke Gegnerin mit 2:6/4:6. Und auch Birgit Hanst hatte am Ende mit 6:7/2:6 das Nachsehen.

In den Doppeln präsentierten sich die Erbacherinnen in gewohnt starker Manier, konnten den 2:4-Rückstand jedoch nicht mehr ganz aufholen. Peczely/Kolmer gewannen souverän mit 6:1/6:3. Nach einem 6:1-Sieg im ersten Satz gaben Brauneck/Bechtold den zweiten Satz knapp mit 6:7 ab, ehe sie das Match im Tiebreak mit 10:5 für sich entschieden. Das entscheidende dritte Doppel von Hanst/Riess wurde mit 1:6/2:6 deutlich an die Gäste abgegeben.

Anzeige

Für die Erbacherinnen, die damit weiterhin auf Platz zwei in der Regionalliga rangieren, steht erst am 29. Juni das nächste Spiel an. Gegner ist dann auswärts der punktgleiche (6:2) Dritte TV Bammental in der Nähe von Neckargemünd.

Stärke bewiesen die U18-Junioren des TC Bad König wieder einmal in den Doppelpartien. Nach einem Unentschieden in den Einzeln sichern sich die Odenwälder in der Gruppenliga souverän den 4:2-Gesamtsieg bei GW Idstein.

Aufgrund des schlechten Wetters vor drei Wochen war die Partie zwischen den Junioren aus Bad König und Idstein vertagt worden. Bei sommerlichen Temperaturen starteten die Teams am Wochenende einen zweiten Anlauf. Für die Kurstädter mit Erfolg: In den Einzeln punkteten Emil Vetter mit 6:1/6:1 und Lars Sperfeld mit 6:0/6:0 souverän. Daniel Kolmer musste seine Einzelpunkte nach einem 3:6/2:6 dem Gegner überlassen. Und auch Yannik Uhrig hatte trotz eines deutlichen 6:1-Siegs im ersten Satz am Ende das Nachsehen und verlor den zweiten Satz mit 3:6 sowie den entscheidenden dritten Durchgang mit 1:6. Somit gingen die Mannschaften mit 2:2 in die Doppel. In diesen sorgten Kolmer/Sperfeld mit einem klaren 6:1/6:2-Erfolg für die Führung, bevor Uhrig/Vetter in einem hochklassigen Doppel und einem 6:1/6:4 den Gesamtsieg sicherstellten. Nach nun drei Spielen stehen die Odenwälder weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.