Bis Pause auf Augenhöhe

(nik). Für die Handballerinnen der FSG Odenwald II bleibt diese Saison in der Bezirksliga A schwierig: Bei der HSG Aschafftal setzte es mit 17:23 (10:10) bereits die achte...

Anzeige

GOLDBACH. (nik). Für die Handballerinnen der FSG Odenwald II bleibt diese Saison in der Bezirksliga A schwierig: Bei der HSG Aschafftal setzte es mit 17:23 (10:10) bereits die achte Niederlage im elften Spiel.

Dabei präsentierte sich der Gast gerade in der ersten Hälfte gut eingestellt. In der Abwehr ließen die Odenwälderinnen wenig zu und zelebrierten Kombinationshandball. Durch eine konsequente Chancenverwertung agierte der Tabellenletzte bis zur Pause auf Augenhöhe mit den Goldbacherinnen, und so stand es dann auch leistungsgerecht 10:10.

„Doch wie so oft in dieser Runde konnten wir die gute Vorstellung in die zweite Hälfte nicht hinüberretten“, erklärte Thomas Eidenmüller, Trainer der Landesliga-Reserve: „Schnelligkeit und Konzentration im Angriff fehlten. Neben einigen unnötigen Ballverlusten ließen wir uns auf Einzelaktionen ein“, so der Coach weiter. Die Gastgeberinnen setzten sich von 13:13 auf 17:13 ab. Beim Stand von 23:15 war die Begegnung entschieden.

FSG-Tore: Lisa Trumpfheller (6), Hannah Zörgiebel (3), Franziska Friedrich (3), Stephanie Mahla (2), Alina Groll, Amelie Straub und Laura Bär.