TV Büttelborn siegt ohne Spiel

(dirk). Ab dem frühen Samstagnachmittag brauchten sich die Bezirksoberliga-Handballer des TV Büttelborn nicht mehr auf ein abendliches Punktspiel einzustellen. Zu diesem...

Anzeige

BÜTTELBORN. (dirk). Ab dem frühen Samstagnachmittag brauchten sich die Bezirksoberliga-Handballer des TV Büttelborn nicht mehr auf ein abendliches Punktspiel einzustellen. Zu diesem Zeitpunkt kündigte der SV Erbach dem Spitzenreiter nämlich an, dass er nicht nach Büttelborn kommen würde. Spielermangel gaben die Heppenheimer als Grund für ihre Absage an. Die Partie wird mit einem 1:0-Sieg des TVB gewertet.

Der Trainer des Tabellenführers, Stefan Beißer, äußert Verständnis für die Erbacher Entscheidung: „Die hätten gerade mal sechs Feldspieler und einen Torwart zusammenbekommen. Das hätte keinen Sinn gemacht.“

Gleichwohl bedauert Beißer, dass seine Mannschaft damit schon zum zweiten Mal in dieser Saison kampflos zu zwei Punkten gekommen ist. Am 11. Februar war die Büttelborner Partie gegen Roßdorf II ausgefallen. Nun also ist der TVB erneut aus dem Wettkampfrhythmus gekommen.

Das Torverhältnis spielt zum Glück für den TVB keine Rolle, denn bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich. Die knappe Spielwertung hat also keinen Einfluss auf das Meisterschaftsrennen.