Trebur verbessert sich auf den zweiten Platz

(step). Mit einem 37:21 (19:11)-Erfolg über die HSG Weiterstadt/Braunshardt/ Worfelden verbesserte sich der TV Trebur in der Handball-Bezirksliga A auf den zweiten Rang und...

Anzeige

TREBUR. (step). Mit einem 37:21 (19:11)-Erfolg über die HSG Weiterstadt/Braunshardt/ Worfelden verbesserte sich der TV Trebur in der Handball-Bezirksliga A auf den zweiten Rang und ist erster Verfolger des Spitzenreiters HSG Bensheim/Auerbach. „Die Liga spielt verrückt“, sagte TV-Spielertrainer Tobias Führer zu den wöchentlichen Punktverlusten der Aufstiegsfavoriten.

Die Gäste mussten ersatzgeschwächt antreten und lagen früh deutlich im Rückstand. Bei der 7:0- und 10:1-Führung war die Begegnung fast schon entschieden. „Ein langweiliges Spiel“, so Führer. Der Treburer Sieg war gegen die schwach besetzten Gäste ungefährdet.

Die TV-Spieler überzeugten im ersten Abschnitt mit einer starken Abwehrleistung. Durch viele gewonnene Bälle konnte der Tabellenzweite erfolgreiche Tempogegenstöße laufen, die meist verwertet wurden. Erst im letzten Drittel der ersten 30 Minuten verkürzten die Gäste den Rückstand, als der TV das Personal durchwechselte.

Als Tobias Führer nach der Pause wieder die erste Auswahl auf das Spielfeld schickte, wurde der Vorsprung der Hausherren schnell wieder deutlich, die in der zweiten Hälfte nur zehn Gegentore kassierten. Erfreut zeigte sich Tobias Führer auch, dass alle acht Siebenmeter verwandelt wurden. „Wir haben Tempohandball gespielt“, sagte der Spielertrainer.

Anzeige

Zusammen mit seinen Spielern freut er sich nun auf die restlichen acht Begegnungen und die Vergleiche mit den Spitzenmannschaften, die in Kürze anstehen. Zunächst tritt Trebur am Sonntag beim Kreisrivalen HSG Dornheim/Groß-Gerau an.

Spielfilm: 7:0, 10:1, 12:4, 16:7, 18:9, (19:11), 24:13, 31:15, 33:18, 36:19, 37:21.

Tore für Trebur: Tobias Führer (13/7), Florian Viebahn (7), Timo Webler (5), Philip Jacob (3), Holger Kamke (3/1), Arne Heinken (2), Lennart Platen (2), Gregor Schwinn, Christian Fehst.