Serie der TG Rüsselsheim wächst weiter

(ulz). In der Handball-Bezirksoberliga Wiesbaden/ Frankfurt hält die Siegesserie der TG Rüsselsheim an – nach dem souveränen 32:22 (16:14)-Erfolg beim TuS Holzheim II...

Anzeige

DIEZ. (ulz). In der Handball-Bezirksoberliga Wiesbaden/ Frankfurt hält die Siegesserie der TG Rüsselsheim an – nach dem souveränen 32:22 (16:14)-Erfolg beim TuS Holzheim II sammelten die Rüsselsheimer nun 12:0 Punkte in der Rückrunde und festigten den dritten Tabellenplatz. Ohne die Stammkräfte Lars Wykypiel (krank), Kennet Meierhöfer (Abiprüfung) sowie Urlauber Yannick Krämer mit nur zehn Spielern angetreten, tat sich die Turngemeinde zunächst schwer mit der Spielweise des Gegners. Der führte gleichwohl nur beim 1:0 – nach dem 4:4-Gleichstand legte die TG zum 10:8 vor (18.), kassierte indes etwas später den 12:12-Ausgleich.

Selbstkritische Analyse in der Pause

Die Rüsselsheimer Pausenführung war recht knapp, weswegen das Team in der Kabine eine selbstkritische Analyse vornahm. Man wollte nun mit einer konstruktiveren taktischen Vorgehensweise agieren und den Schwerpunkt auf eine bessere Defensivarbeit legen. „Die Jungs waren heiß darauf, als Sieger den Platz zu verlassen, zeigten viel positive Energie und beschworen Jeder für Jeden da zu sein“, sagte TG-Trainer Ulli Theis. Außerdem wollte sein Team nur noch sieben Gegentreffer fangen – es wurden acht. Die TG, angeführt ovn Topscorer Nicolas Wojtyniak (9) und dem nervenstarken Siebenmeterschützen Lukas Roth, revanchierten sich für das 21:26 in der Hinrunde.

TG Rüsselsheim: Gergen, Schulze; Eberbach (2/1), J. Porz (3), Karwath (1), Lutz (4), Schmidt (2), N. Wojtyniak (9), Roth (7/4), Zimmer (4).

Anzeige

Zuschauer: 50. Schiedsrichter: Moos/Moos (Wiesbaden). Spielfilm: 1:0, 4:4 (8.), 8:10 (18.), 12:12, 14:16 – 16:17, 16:19, 17:22 (41.), 20:25, 21:28 (54.), 22:32.