Rhein-Neckar Löwen ohne Sieben zum 28:27-Testspielsieg

Aus der Partie gegen die Eulen Ludwigshafen zieht der neue Trainer Ljubomir Vranjes einige Erkenntnisse. Vorverkauf für das Pokalduell gegen THW Kiel läuft.

Anzeige

MANNHEIM. (red). Die Rhein-Neckar-Löwen haben die Generalprobe gerade so gemeistert: Gegen Zweitligist Eulen Ludwigshafen gewann der Handball-Bundesligist ein Testspiel am Samstag mit 28:27 (15:9). Acht Tage vor dem ersten Pflichttermin 2022, dem Pokalspiel gegen Kiel am 6. Februar, mussten die Löwen wegen Verletzung oder EM auf sieben Spieler verzichten. Dennoch zeigte sich der neue Trainer Ljubomir Vranjes zufrieden mit den gewonnenen Erkenntnissen.

„Es ist noch einmal etwas anderes, die Jungs im Wettkampf zu sehen als nur im Training. Zu sehen, wie sie sich unter Nervosität und Stress verhalten, war wichtig für mich. Jetzt kann ich Dinge besser einschätzen“, sagte der 48 Jahre alte Schwede, der am Freitag vor einer Woche das erste Training geleitet hatte.

Karten für das Pokalspiel gegen den THW Kiel gibt es laut Vereinsmitteilung exklusiv für Dauerkarten-Inhaber. Ab Montag, 11 Uhr, gehen die restlichen Karten in den freien Vorverkauf.