Klappt‘s endlich mit dem ersten Sieg unter Lubomir Vranjes?

Rhein-Neckar Löwen erwarten am Sonntag den Tabellenfünften HSG Wetzlar, ihren neuen Mitspieler Olle Forsell Schefvert und 9000 Fans in der Arena.

Anzeige

MANNHEIM. (bore). Die Rhein-Neckar Löwen haben jüngst mit Olle Forsell Schefvert einen neuen Rückraumspieler verpflichtet. Der Schwede kommt vom Handball-Bundesligakonkurrenten HSG Wetzlar. Schefvert hat für drei Jahre bei den Mannheimern unterschrieben. Die Fans der Kurpfälzer – 9000 sind erlaubt – können sich schon am Sonntag einen ersten Eindruck vom neuen Mann machen. Schefvert kommt nämlich mit seinem aktuellen Team Wetzlar in die SAP-Arena (Anwurf 16 Uhr).

Wetzlar spielt unter Trainer Benjamin Matschke, der in der vergangenen Runde noch die Eulen Ludwigshafen gecoacht hatte, eine starke Saison. In der Tabelle stehen die Mittelhessen sieben Plätze vor den Löwen, die auf Rang zwölf gelistet werden. Wetzlar indes schnuppert an den Europapokalplätzen.

Unter Lubomir Vranjes, der im Januar als Interimscoach für den glücklosen Klaus Gärtner, der nun wieder Co-Trainer ist, verpflichtet wurde, haben die Löwen in diesem Jahr noch keine Partie gewonnen. Im Pokal-Viertelfinale verloren sie gegen den THW Kiel. In der Liga gab es bei den Füchsen Berlin eine Niederlage, gegen den HC Erlangen reichte es nur zu einem Unentschieden. „Wir sind noch nicht konstant genug. Gegen Erlangen hatten wir sehr gute Phasen, dann wieder unerklärlich schwache“, sagt Vranjes. Gegen Wetzlar soll es nun klappen.

Kapitän Gensheimer fällt drei Monate aus

Anzeige

Nicht dabei helfen kann Kapitän Uwe Gensheimer, den seit Monaten Achillessehnenprobleme plagen. „Die Achillessehne ist akut entzündet. Ich muss mir jetzt selbst die nötige Pause geben, um die Verletzung auszukurieren. Deshalb werde ich in nächster Zeit erstmal nicht mehr auf dem Spielfeld dabei sein können“, sagt der Linksaußen, der mindestens drei Monate auszufallen droht. Da sich Benjamin Helander noch im Aufbautraining befindet, liegt nun die Verantwortung auf Außen auf den Schultern des 18 Jahre alten Lion Zacharias.