Unterschiedliche Spielweisen

(met). Im Mittelfeld-Duell der Frauenhandball-Bezirksoberliga treffen am Samstag (17 Uhr) zwei unterschiedliche Spielweisen aufeinander: Wenn der SV Erbach die punktgleiche FSG...

Anzeige

ERBACH. (met). Im Mittelfeld-Duell der Frauenhandball-Bezirksoberliga treffen am Samstag (17 Uhr) zwei unterschiedliche Spielweisen aufeinander: Wenn der SV Erbach die punktgleiche FSG Biblis/Gernsheim erwartet, geht es für das junge Team der Gastgeberinnen darum, mit ihrer offensiven Deckung die durchsetzungsstarken Ried-Handballerinnen in den Griff zu bekommen. Gleichzeitig ist die FSG bekannt dafür, eine stabile, eher defensiv ausgerichtete Abwehr zu stellen, die jedem Gegner das Leben schwer machen kann. Entsprechend will SVE-Coach Jozef Skandik die Gäste mit viel Tempo aus der eigenen Abwehr heraus knacken. Der Bibliser Trainer Sascha Köhl erwartet „eine Partie auf Augenhöhe gegen eine Mannschaft, die zu den spielstärksten der Liga zählt“.