Reife Leistung des SV Erbach

Marvin Greene von der Handball-A-Jugend des SV Erbach in Aktion beim Sieg gegen den TV Hüttenberg. Foto: Felix Klenk

Handball-A-Jugend bezwingt Oberliga-Spitzenreiter TV Hüttenberg. Starke Abwehr legt den Grundstein.

Anzeige

ERBACH. (kar). Die männliche Handball-A-Jugend des SV Erbach hat am Wochenende erneut gezeigt, dass sie in der Oberliga Süd eine feste Größe ist. Im Heimspiel gegen den zuvor verlustpunktfreien Tabellenführer TV Hüttenberg zeigten die Erbacher eine starke kämpferische, taktische und spielerische Leistung, siegten verdient mit 26:21 (10:7).

Nach der fünfwöchigen, unfreiwilligen Spielpause hatte der SVE nur in der Anfangsphase Schwierigkeiten, glich den 1:3-Rückstand (11.) aber binnen zwei Minuten aus und geriet nicht mehr ins Hintertreffen. „In den letzten Trainingseinheiten ist die Mannschaft sehr fokussiert gewesen. Das hat sich im Spiel fortgesetzt“, lobte Trainer Christian Scholz vor allem die Disziplin seiner Mannschaft, die ab dem 15:13 stets eine klare Führung behauptete. Den Grundstein für den wachsenden Vorsprung legte die überzeugende Abwehr mit Torhüter Tom Jordan als Rückhalt. Ein besonderes Lob des Trainers ging an die beiden B-Jugendlichen Max Diesterweg und Haupttorschützen Louis Maurer. Der Linksaußen der Jugendnationalmannschaft erzielte elf sehenswerte Treffer und bot einem Kempa-Trick.

Am Samstag (13.) geht es für die Erbacher, mit 4:0 Punkten Tabellenzweiter, weiter mit dem Spiel bei TuS Holzheim.

SVE-Tore: Maurer (11/2), Bänsch (4), Rougelis, Klenk, Greene (je 3), Lather, Lulay (je 1).

Anzeige

Die Oberliga-C-Jugend des HC VfL Heppenheim hat am Samstag indes ihre zweite Niederlage im fünften Saisonspiel kassiert. Beim 26:34 gegen die JSG Melsungen/Körle/Guxhagen war der 0:5-Tore-Start eine zu große Hypothek. Bester Heppenheimer Werfer war Louis Rohde (12/2).