Löwen verpassen FinalFour-Einzug

(stma). Das FinalFour im Handball-DHB-Pokal findet in diesem Jahr ohne die Rhein-Neckar Löwen statt. Das Team von Neu-Trainer Ljubomir Vranjes unterliegt im Viertelfinale dem...

Anzeige

HEIDELBERG. (stma). Das FinalFour im Handball-DHB-Pokal findet in diesem Jahr ohne die Rhein-Neckar Löwen statt. Das Team von Neu-Trainer Ljubomir Vranjes unterliegt im Viertelfinale dem deutschen Rekordmeister THW Kiel trotz Halbzeitführung 24:26 (13:12).

Im Heidelberger SNP dome, spielen die Löwen vor 2500 Zuschauern mit den corona-dezimierten Kielern bis in die Schlussphase auf Augenhöhe.

In der 56. Minute trifft Kapitän Uwe Gensheimer nach zwischenzeitlichem Rückstand zum 22:23-Anschlusstreffer. Das Spiel kann jetzt auf beide Seiten kippen. Die Kieler legen wieder eins vor und bleiben auch in der Schlussphase abgebrüht. Die Löwen schaffen den Ausgleich nicht mehr. Zwölf Sekunden vor Schluss trifft der schwedische EM-Held Niklas Ekberg mit dem 26:24 für die Gäste, das Spiel ist entschieden. Und die Löwen aus dem Pokal ausgeschieden.