HSG in Oberursel ohne Probleme

(eh/ü). Die zweite Runde im DHB-Pokal war nicht mehr als eine Pflichtübung für die Bundesliga-Handballerinen der HSG Bensheim/Auerbach: Mit 43:11 (22:4) siegten die...

Anzeige

OBERURSEL. (eh/ü). Die zweite Runde im DHB-Pokal war nicht mehr als eine Pflichtübung für die Bundesliga-Handballerinen der HSG Bensheim/Auerbach: Mit 43:11 (22:4) siegten die Bergsträßerinnen beim hessischen Oberligisten TSG Oberursel. „Jetzt hoffen wir auf ein gutes Los in der nächsten Runde“, blickte HSG-Trainerin Heike Ahlgrimm bereits auf die am Mittwoch stattfindende Auslosung. In den beiden vergangene Jahren war die HSG jeweils früh gegen die Liga-Konkurrenten Buxtehuder SV beziehungsweise Bayer Leverkusen gescheitert.

In Oberursel musste Heike Ahlgrimm auf mehrere Akteurinnen verzichten. Carolline Dias Minto zog sich im Training einen Bänderiss zu und wird einige Wochen ausfallen. Dionne Visser und Sanne Hoesktra fehlten ebenfalls verletzungsbedingt, Julia Niewiadomska befindet sich zu einem Heimaturlaub in Polen. Zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz kam die erst vor wenigen Tagen verpflichtete Romana Gerisch. Die Österreicherin absolvierte rund 45 Minuten auf der Platte und erzielte drei Toren. Von den A-Juniorinnen stand Rugile Bartaseviciute im Team und war ebenfalls dreimal erfolgreich. „Alle haben gespielt, alle haben getroffen“, war Ahlgrimm zufrieden mit der Performance ihres Ensembles vor 300 Zuschauern in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule in Oberursel.

Bensheim ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen. „Wir haben sehr konzentriert und mit einer guten Einstellung gespielt“, befand Heike Ahlgrimm. Die Gäste von der Bergstraße warfen sich eine deutliche Führung heraus. 4:0, 10:1 und 16:4 lauteten die Zwischenstationen zum 22:4-Halbzeitstand. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte der Coach. Eine neue Abwehrformation wurde getestet, im Angriff wurden neue Spielzüge probiert.

HSG Bensheim/Auerbach: Kockler, van Beurden; Hurst (10), Gerisch (3), Stuttfeld (4), Dekker (5), Friedberger (2), Kühlborn (2), van Gulik (4/1), Maidhof (6/3), Ivancok (4), Bartaseviciute (3).