HSG Bensheim/Auerbach beendet Kaderplanung

Neu bei der HSG: Rückraumspielerin Lilli Holste. Foto: Müller

Rückraumspielerin Lilli Holste vom Ligakonkurrenten TSV Bayer 04 Leverkusen ist der finale Neuzugang beim Bergsträßer Frauenhandball-Bundesligisten.

Anzeige

BENSHEIM. (red). Die HSG Bensheim/Auerbach hat die Länderspielpause in der Frauenhandball-Bundesliga genutzt, um die Kaderplanung für die nächste Saison abzuschließen. Im Sommer kommt Rückraumspielerin Lilli Holste vom Ligakonkurrenten TSV Bayer 04 Leverkusen an die Bergstraße. Die 20 Jahre alte Linkshänderin unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Holste spielt seit 2017 in Leverkusen und feierte dort 2020 ihr Bundesligadebüt. Mit der A-Jugend des TSV Bayer 04 wurde sie 2018 Deutscher Meister. Zudem bestritt sie zwölf Juniorinnen-Länderspiele, nahm 2019 an der EM teil. In der Jugend lief die 1,80 Meter große Rückraumspielerin in Würselen (Nordrhein-Westfalen) für den VfL Bardenberg und die HSG Würselen auf.

„Gerade wenn man sieht, was dieses Jahr in der Liga passiert, kann man glücklich sein, Anfang März die Personalplanung für die nächste Saison in trockenen Tüchern zu haben. Wir gehen mit 17 Spielerinnen in die Saison“, sagte HSG-Trainerin Heike Ahlgrimm.