Michelstadts Reserve verbessert in B-Liga Aufstiegschance

Mit 2:0 gewinnt Panagiotis Korfiatis (hinten) mit dem TSV Hainstadt in der B-Liga Odenwald bei der TSG Steinbach II (unten Sebastian Lohnes). Foto: Herbert Krämer

Gastgeber SV Hummetroth agiert beim 2:5 gegen die Michelstädter mit zu viel Respekt. SSV Brensbach lässt gegen FV Mümling-Grumbach II zwei Punkte liegen.

Anzeige

ODENWALDKREIS. Der VfL Michelstadt II hat in der Fußball-B-Liga Odenwald im direkten Duell um die Aufstiegsplätze drei wichtige Punkte gegen den SV Hummetroth eingefahren. Die SSV Brensbach stolperte im Aufstiegsrennen.

TSG Steinbach II – TSV Hainstadt 0:2 (0:1). Anfangs spielte die TSG sehr geordnet, was die ersten 25 Minuten ganz gut gelang. Von der starken Offensive der Hainstädter war bis hierher nicht viel zu sehen. Eine Minute vor der Pause vollendete Odysseas Floros allerdings einen Foulelfmeter zur 1:0-Führung (44.). Die zweite Hälfte war deutlich in der Hand der Gäste. Nach einem Pfostentreffer des TSV baute Steffen Raitz kurz darauf die Führung für die Gäste auf 2:0 aus (69.). Anschließend entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel von beiden Mannschaften.

TSV Günterfürst II – TSV Sensbachtal 8:1 (7:0). In der ersten Hälfte fand das Spiel nur auf das Tor des TSV Sensbachtal statt. Die Gastgeber waren immer einen Schritt schneller am Ball und haben viele der sieben Treffer in der ersten Hälfte sehenswert herausgespielt. Nachdem die Heimmannschaft in der zweiten Hälfte auf 8:0 erhöht hatte, nahm sie das Tempo etwas aus dem Spiel, ohne aber wirklich die Kontrolle zu verlieren. Gegen Ende erzielten die Gäste noch ihren einzigen Treffer. Torfolge: 1:0 Mirco Hammer (12.), 2:0 Can Timocin (15.), 3:0 Robin Zeltner (22.), 4:0 Robin Fischer (29.), 5:0 Robin Fischer (33.), 6:0 Christian Knapp (36.), 7:0 Can Timocin (38.), 8:0 Marc Oliver Keil (64.), 8:1 Andre Zimmermann (75.).

KSV Haingrund – KSV Reichelsheim II 0:3 (0:2). Der KSV Haingrund hat in einem direkten Duell um den Klassenerhalt in der ersten Hälfte lange Zeit gut dagegengehalten. Kurz vor der Pause gingen die Gäste jedoch durch die Treffer von Florian Bundschuh (41.) und Thanh Phong Nguyen (45.) mit 2:0 in Führung. Der Heimmannschaft hat in den entscheidenden Situationen das nötige Glück gefehlt, und auch die Einwechselung des erfahrenen Spielertrainers Thorsten Marquard brachte nicht die Spielwende. Im Gegenteil: Kurz vor Schluss traf noch Florian Nicklas (87.).

Anzeige

SSV Brensbach – FV Mümling-Grumbach II 1:1 (1:1). Obwohl die SSV bereits in der achten Spielminute durch Dominic Trumpfheller mit 1:0 in Führung ging, fand sie nicht richtig in die Partie . Das hat den Gegner aus Mümling-Grumbach aufgebaut, der in der 42. Minute durch Björn Eisenhauer den 1:1-Ausgleichstreffer erzielte. In der zweiten Hälfte wurde der Gastgeber dann etwas stärker, kam aber dennoch nicht zu wirklich gefährlichen Torchancen. Der FV hat die gesamte Partie gut dagegengehalten, sodass die anfangs favorisierte SSV am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein musste.

ISV Kailbach – SV Gammelsbach 0:3 (0:1). Die Gäste gingen in der 29. Minute durch Kevin D`Andrilli in Führung. Die Ittertaler kamen über die gesamte Spieldauer immer wieder zu einigen Chancen, die jedoch sehr leichtfertig vergeben wurden. In der zweiten Hälfte baute Kevin D`Andrilli die Gästeführung auf 2:0 aus (55.), ehe Artur Rau mit seinem Treffer für das Endergebnis sorgte (78.). In der 60. Minute wurde Marvin Schneider vom SV mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, und entsprechend hatte die ISV gegen Ende der Partie mit Überzahl auf den Anschlusstreffer gedrängt, der jedoch nicht gelang.

VfR Würzberg – SV Lützel-Wiebelsbach II 4:1 (2:1). Der Gast hat die Würzberger in den ersten Minuten kurz überrascht, jedoch gelang den Gastgebern nach dem frühen Rückstand direkt die Antwort zum 1:1-Ausgleich. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte taten sich beide Mannschaften im Spielaufbau schwer. Nach der Pause war der VfR dann deutlich feldüberlegen gegen einen SV, der sich nur noch auf die Verteidigung konzentrierte und nach vorne nichts mehr zustande brachte. Der verwandelte Foulelfmeter zum 3:1 für Würzberg brachte bereits die Vorentscheidung, ehe Christoph Löb aus spitzem Winkel sehenswert zum 4:1-Endergebnis traf. Torfolge: 0:1 Nihat Celiköz (2.), 1:1 Jens Waldhoff (4.), 2:1 Rene Jung (32., Foulelfmeter), 3:1 Selman Bakla (73., Foulelfmeter), 4:1 Christoph Löb (84.).

SV Hummetroth – VfL Michelstadt II 2:5 (1:3). Der SV schien zu im Spitzenspiel viel Respekt vor dem Gegner zu haben. Der VfL nutzte die Abwehrfehler der Platzherren aus und lag entsprechend verdient bereits zur Pause mit 3:1 in Führung. Nachdem die Michelstädter in der zweiten Hälfte auf 4:1 erhöhten, resignierte der SV. Torfolge: 0:1 Tobias Koch (22.), 1:1 Cagdas Pektas (40.), 1:2 Fabian Schmid (41.), 1:3 Alexander Felde (45., Eigentor), 1:4 Marius Gabriel Preoteasa (50.), 1:5 Andre Wagner (70.), 2:5 Ferhat Dönmez (75.).