Fränkisch-Crumbacher Rumpf-Elf bietet Spitzenreiter Paroli

Der setzt sich durch: In der Kreisoberliga gelingt Dennis Schlitz und dem VfL Michelstadt (rechts) beim FV Mümling-Grumbach und Simon Geissler (links) nach Rückstand und ein em zerfahrenen Spiel noch ein 2:2-Achtungserfolg. Foto: Herbert Krämer

SV Hummetroth in Kreisoberliga beim TV Fränkisch-Crumbach nur mit 3:0 und dem VfL Michelstadt gelingt mit Punktgewinn in Mümling-Grumbach ein Achtungserfolg.

Anzeige

ODENWALDKREIS. In der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald geht - wenig überraschend - die Siegesserie des SV Hummetroth auch in Fränkisch-Crumbach weiter. Ueberau muss sich Sandbach zu Null geschlagen geben. Dem VfL Michelstadt gelang beim FV Mümling-Grumbach mit dem Punktgewinn ein Achtungserfolg. Die Partien SG Nieder-Kainsbach - SV Lützel-Wiebelsbach und TSG Steinbach - Hassia Dieburg fielen witterungsbedingt aus.

SG Ueberau - SG Sandbach 0:3 (0:0). In einer schwachen Partie in Ueberau waren die Gäste am Ende der verdiente Sieger. Die Gastgeber fanden zu keiner Zeit ins Spiel und überließen den Breubergern das Spielgeschehen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit legten die Gäste noch etwas zu und kamen durch Romeo Bachmann (49.) zum 1:0 Führungstreffer. Nach einem schönen Spielzug über Außen kam der Ball zu Luca Wirth (60.) und der schob sicher zum 2:0 ein. Philipp Koch (77.) sorgte dann für den 3:0 Endstand. "Das war heute ein hochverdienter Sieg für die Gäste und hätte durchaus noch höher ausfallen können", sagte SG-Sprecher Heiko Blass.

TV Fränkisch-Crumbach - SV Hummetroth 0:3 (0:1). Der TV war an diesem Sonntag nur mit einem Rumpf-Team angetreten, da gerade einmal elf Spieler der ersten Mannschaft zur Verfügung standen. Doch das, was auf dem Platz stand, stemmte sich mit aller Macht den Gästen entgegen. In der 37. Minute brachte Daniele Toch den SV mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste überlegen und die Rodensteiner machten rund um ihre Box die Räume eng. Mit einem direkt verwandelten Eckstoß erzielte Berk Kocahal (59.) das 2:0 für die Gäste. In der Schlussminute gelang Toch (89.) noch der Treffer zum 3:0 Endstand. TV-Sprecher Thomas Hentschke war nach dem Spiel mit dem Ergebnis zufrieden und sagte: "Damit können wir gut leben, bei unserer personellen Situation".

FV Mümling-Grumbach - VfL Michelstadt 2:2 (1:0). In einem schwachen, zerfahrenen Spiel zeigten beide Teams nicht ihre beste Leistung. Der FV ging durch den Treffer von Patrick Kepper (36.) mit 1:0 in Führung. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand in Mümling-Grumbach. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten in der 57. Minute durch Jonathan Reimer das 1:1. Nur eine Minute später gingen sie durch Javad Shahkehel (58.) sogar mit 2:1 in Führung. Weitere vier Minuten später glich Patrick Kepper (61.) mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 2:2 Endstand aus. "Das war am Ende ein gerechtes Ergebnis", findet FV-Sprecher Jürgen Volk. Der VfL habe sich durch seine kämpferische Einstellung den Punkt verdient.

Anzeige

SG Mosbach/Radheim - FC Rimhorn 3:6 (0:1). In einer guten Kreisoberliga Partie hatten die Gäste am Ende das bessere Schussglück für sich. In der 25. Minute brachte Simon Friedrich den FCR mit 1:0 in Führung. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Pause. Dane Tarhan (49.) und noch einmal Friedrich (54.) erhöhten für die Gäste auf 3:0. Max Daniel verkürzte in der 60. Spielminute auf 1:3. Dennis Uhrig (68.) und Friedrich (75) brachten die Gäste mit 5:1 in Führung. Lukas Däubner (77.) verkürzt auf 2:5 bevor Uhrig (86.) wieder den alten vier Tore Abstand herstellte. Im Gegenzug gelang Dennis Eifert (87.) noch das 3:6 für die Spielvereinigung. Am Ende war es aber dann doch ein verdienter Sieg für Gäste aus dem Odenwald.