Erstes Derby seit 71 Jahren

(onz). Unglaubliche 71 Jahre musste Bischofsheim auf ein Derby in der Punktrunde zwischen der gastgebenden SV 07 und den Sportfreunden warten, nun steigt am Sonntag um 15 Uhr...

Anzeige

BISCHOFSHEIM. (onz). Unglaubliche 71 Jahre musste Bischofsheim auf ein Derby in der Punktrunde zwischen der gastgebenden SV 07 und den Sportfreunden warten, nun steigt am Sonntag um 15 Uhr auf dem Sportgelände am Ginsheimer Sand in der Fußball-B-Liga erstmals der prestigeträchtige Lokalvergleich als echtes Spitzenspiel.

Entsprechend groß ist die Vorfreude auf beiden Seiten, hatten die jetzigen Ligarivalen doch einst bis zu drei Klassen getrennt. Doch auch wenn beide Teams mit je zehn Zählern aktuell punktgleich hinter Spitzenreiter SKG Walldorf II liegen, scheinen die Rollen klar verteilt zu sein, denn vor allem im Angriff ist die SV 07 mit 25 Treffern in vier Spielen überaus effektiv, was auf dem Papier klar für die Gastgeber spricht.

Das möchte auch Tobias Schweitzer, der Teammanager der SV 07, nicht abstreiten: „Wir sind Favorit, auch weil wir daheim spielen. Aber es wird sicherlich kein leichtes Spiel“, vermutet er im Hinblick auf die Neuzugänge der Sportfreunde. Der Kampf, die Laufbereitschaft und die Willensstärke sollen der Türöffner zum Sieg werden.

Doch auch der Meister der C-Liga hat sich auf Anhieb in der B-Liga etabliert. Der Sportfreunde-Spielausschussvorsitzende Horst Gürtel sieht sein Team dennoch als krassen Außenseiter und verweist auf die starken Zugänge der Nullsiebener.