Live-Ticker: FC Liverpool gewinnt 3:1 gegen SV Darmstadt 98

aus SV Darmstadt 98

Thema folgen
Im Deepdale Stadium des englischen Zweitligisten Preston North End trafen der SV Darmstadt 98 zum Testspiel auf den FC Liverpool.
© Lisa Bolz, SV 98, Andy Rain/dpa, Canva, Bearbeitung: VRM

Die Lilien haben sich in einem turbulent startenden Test gegen den FC Liverpool wacker geschlagen – trotz 1:3-Niederlage. Ein unterhaltsames Spiel. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Anzeige

Preston. Good evening from England, it’s matchday! Fans und Spieler des SV Darmstadt 98 haben dem Testspiel-Kracher der Lilien gegen die „Reds“ sehnlichst entgegengefiebert. Und in der Generalprobe der Saison-Vorbereitung haben sich die Lilien durchaus wacker geschlagen, am Ende war der FC Liverpool aber doch zu stark für den SV Darmstadt 98. 1:3 aus Sicht der Lilien. Ein unterhaltsames Spiel mit guten Szenen auf beiden Seiten. Der Ticker zum Nachlesen. Außerdem: Alle aktuellen Informationen rund um das Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool.

Pünktlicher Abpfiff: Der Bericht zum Testspiel SV 98 – FC Liverpool

Das war’s. Der SV Darmstadt 98 verliert den letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel in dieser Saison 1:3 gegen den englischen Top-Club FC Liverpool. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die Lilien gefangen und hätten durchaus mehr Tore schießen können. Am Ende haben die „Reds“ von Liverpool-Coach Jürgen Klopp aber verdient gewonnen. Deren individuelle Klasse hat sich dann doch durchgesetzt.

85’: Wechsel beim SV 98

Fabio Torsiello darf auch nochmal gegen den FC Liverpool ran und wird für Marvin Mehlem eingewechselt.

Anzeige

84’: Maglica klärt nach Ecke auf der Linie

Starke Lilie auf der Linie: Matej Maglica ist hinter Brunst zur Stelle und kann den Ball nach einer Ecke der „Reds“ von der Linie bringen. Es bleibt beim 1:3.

80’: Mehlem versucht es

Marvin Mehlem fasst sich ein Herz und schießt aus rund 20 Metern aufs Tor, bleibt aber letztendlich harmlos.

75’: FC Liverpool an weiterem Treffer dran

Es bleibt gefährlich vor dem Tor der Lilien: Darwin bekommt den Ball nach einem Fehler der Lilien am Sechzehner und zieht ab, aber Brunst ist zur Stelle und hält sicher.

74’: nächste Wechsel bei Liverpool

Quansah kommt für Mac Allister, Jones für Alexander-Arnold, Scanlon für Luis Diaz und McConnell für Gakpo.

Anzeige

71’: Dribbel bis in den Strafraum

Ben Doak mit gefährlichem Dribbling, doch die Lilien können den Stürmer im Strafraum aufhalten.

68’ Lieberknecht gibt Lilien Spielzeit

Weiterer Mehrfach-Wechsel bei den Lilien: Schuhen verlässt das Tor für seinen Vize Alexander Brunst. Thomas Isherwood für Christoph Klarer. Auch Lilien-Kapitän Fabian Holland geht vom Platz, dafür kommt Jannik Müller. Andreas Müller für Karic und Frank Ronstadt für Riedel.

61’: Schuhen muss sich lang machen

Starker Reflex von Lilien-Torhüter Marcel Schuhen. Die „Reds“ sind wieder aufgewacht und tauchen immer wieder gefährlich vor dem Tor der Lilien auf. Diesmal wieder Luis Diaz mit einem Volleyschuss, abgeblockt. Beim Nachschuss von Darwin macht sich Schuhen lang und blockt den Ball zur Seite weg.

60’: Auch Klopp wechselt durch

Matip für Konaté, Tsimikas für Robertson, Doak für Salah, Gomez für van Dijk, Elliott für Szoboszlai und Darwin für Diogo Jota.

59’: Ecke Liverpool – Zaubertor

Das kam überraschend. Ecke Liverpool. Luis Diaz läuft sich frei und zaubert den Ball mit der Hacke schnurstracks gegen die Latte und damit ins Tor. Keine Chance für Schuhen. 1:3 aus Sicht des SV 98.

54’: Chance für den SV 98

Schuhen mit langem Ball auf Lilien-Kapitän Fabian Holland. Mehlem kommt im Sechzehner an die Kugel, der auf Schnellhardt abgibt. Doch an Alisson führt trotz Dribbling kein Weg vorbei.

52’: zweite Hälfte startet ruhig

Deutlich ruhiger als zu Beginn der ersten Hälfte starten beide Mannschaften in die zweiten 45 Minuten dieses Tests. Aber auch auf den Rängen ist es etwas ruhiger geworden. Wird noch schnell hinter dem Block das Bier ausgetrunken? Schließlich ist in England der Konsum von Alkohol auf den Zuschauerrängen untersagt.

Und weiter geht es im Deepdale

Darmstadt 98 eröffnet die zweite Hälfte des Testspiels gegen den FC Liverpool. Trainer Torsten Lieberknecht wechselt munter durch: Fraser Hornby ist raus, dafür spielt Oscar Vilhelmsson. Matej Maglica kommt für Zimmermann. Fabian Schnellhardt für den Torschützen der Lilien in der ersten Hälfte, Mathias Honsak. Außerdem: Filip Stojilkovic für Braydon Manu.

Hat es sich allein dafür schon gelohnt? Gänsehautmoment vor dem Anpfiff

Lilien bei den Lilywhites

Übrigens: Der englische Zweitligist Preston North End, in dessen Stadion die Lilien gegen den FC Liverpool ihre Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel absolvieren, heißt mit Spitznamen „The Lilywhites“, also „Die Lilienweißen“. Na, wenn das mal kein gutes Omen für den SV Darmstadt 98 im weiteren Spielverlauf ist.

Pfiff zur Halbzeit

Unterhaltsame erste 45 Minuten im Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool. Zunächst ließ sich die Defensive der Lilien überrumpeln und kassierte zwei Gegentreffer. Doch nach dem überraschenden Treffer von Mathias Honsak fing sich das Team von Trainer Torsten Lieberknecht und bekam mehr und mehr Spielanteile. Und ja: Die Lilien können also doch noch Tore schießen, nachdem man in den Tests gegen Norwich City, FC Gießen, Karlsruher SC sowie gegen den SV Sandhausen ohne einzigen Treffer blieb. In Preston führt der FC Liverpool zwar verdient, aber hier ist durchaus mehr drin für die Lilien. Gleich geht’s weiter.

45’: Hornby mit direktem Freistoß

Nürnberger und Hornby stehen vorm Sechzehner zum Freistoß. Hornby schießt, die Mauer der „Reds“ steht aber sicher und klärt per Kopfball.

41’: Gelb für Dominik Szoboszlai

Erste Gelbe Karte im Testspiel: Nach einem harten Einsteigen gegen Mathias Honsak erhält Liverpools Dominik Szoboszlai zurecht Gelb.

31’: Nürnberger verliert Ball, es wird gefährlich

Lilien-Neuzugang Fabian Nürnberger verliert den Ball. Das bestrafen die „Reds“ sofort: von Mac Allister über Luis Diaz zu Cody Gakpo. Doch Lilien-Torhüter Marcel Schuhen hält sicher.

26’: Luis Diaz knapp im Abseits

Liverpools Luis Diaz läuft alleine auf Marcel Schuhen zu. Aber: Der Stürmer des FC Liverpool stand im Abseits und sein Schuss geht darüber hinaus weit übers Tor.

Nach ersten 20 Minuten: Lilien haben sich gefangen

Nach den turbulenten ersten Minuten in diesem Testspiel scheinen sich die Lilien-Kicker gesammelt zu haben. Mehr Spielanteile und weniger kritische Situationen vor dem eigenen Tor. Immer öfter tauchen sie vor dem Sechzehner der „Reds“ auf.

18’: Zimmermann hat nach Ecke den Ausgleich auf dem Fuß

Zimmermann bekommt einen Abpraller von Dominik Szoboszlai nach einer Ecke, steht am Elfmeterpunkt – aber der Ball geht rechts am Tor vorbei. Es bleibt beim 1:2 aus Sicht der Lilien.

10. Minute: Lilien mit Anschlusstreffer

Sorgte für den kurzzeitigen Anschlusstreffer zum 1:2. Lilien-Mittelfeldspieler Mathias Honsak.
Sorgte für den kurzzeitigen Anschlusstreffer zum 1:2. Lilien-Mittelfeldspieler Mathias Honsak.
© SV Darmstadt 98

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Was für ein Auftakt in diesem Testspiel. Mathias Honsak erzielt den Anschlusstreffer und verkürzt zum 1:2 aus Sicht des SV 98, nachdem er Liverpools Torhüter Alisson im direkten Duell keine Chance lässt. Und die Lilien singen auf den Rängen lautstark: „Schalalala, Bundesliga!“

8’: Zweites Gegentor

Mit Ansage: Ein Tor, das zu verhindern war. Nach einem fahrlässigen Ball von Schuhen auf Zimmermann kommt Salah ans Leder und gibt an Diogo Jota. Der trifft zum zweiten Tor der „Reds“.

5. Minute: Die „Reds“ drücken früh und schießen das 1:0

Die ersten Minuten gehören dem FC Liverpool. Nach einer schwachen Ecke von Szoboszlai bekommt Mohamed Salah den Ball im Gewusel vorm Tor auf den Fuß und Marcel Schuhen muss zum ersten Mal hinter sich greifen. Liverpool führt.

20.15 Uhr: Anpfiff FC Liverpool – SV 98

Es kann losgehen. Anpfiff im letzten Test der Saisonvorbereitung des SV Darmstadt 98 vor dem ersten Pflichtspiel gegen den FC 08 Homburg im DFB-Pokal in einer Woche am 14. August.

20.12 Uhr: Anstoß verzögert sich – „You’ll never walk alone“

Der Anstoß des Testspiels hat sich um eine Viertelstunde verzögert, da der Bus des FC Liverpool zu spät am Deepdale Stadion ankam. Beim Einlaufen der Teams vor dem Anstoß sang das ganze Stadion wie es sich für ein Spiel des FC Liverpool gehört „You’ll never walk alone“. Der erste Gänsehautmoment an diesem Abend.

19.50 Uhr: Die Aufstellung des SV Darmstadt 98 ist da

So lautet die Aufstellung der Lilien im Testspiel gegen den FC Liverpool: Schuhen – Klarer, C. Zimmermann, Riedel – Marvin Mehlem, Holland, Nürnberger, Karic – Hornby – Manu, Honsak. Trainer: TorstenLieberknecht

Und so lautet die Aufstellung des FC Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Konaté, van Dijk, Robertson – Mac Allister, Szoboszlai, Gakpo – Salah, Luis Diaz, Diogo Jota. Reservebank: Adrian (Tor), Kelleher (Tor), Quansah (Tor), Gomez, Matip, Scanlon, Tsimikas, Clark, Doak, Elliott, C. Jones, McConnell, Darwin. Trainer: Jürgen Klopp.

19.45 Uhr: Lilien-Routinier Tobias Kempe spielt nicht gegen FC Liverpool

Soeben erfahren wir, dass Darmstadts Mittelfeldspieler Tobias Kempe nicht mit im Aufgebot der Lilien gegen den FC Liverpool ist. Er habe die Reise nicht mitgemacht aufgrund von Problemen im Oberschenkel. Damit ist er in dieser Saisonvorbereitung der Lilien nicht der einzige.

19.30 Uhr: Lilien-Fans am Stadion angekommen

Vom University Square aus ging es für die Lilien-Fans einmal quer durch Preston bis zum Deepdale Stadium.
Nach dem Marsch der Fans durchs englische Preston versammelten sich die Lilien-Fans vor dem Testspiel gegen den FC Liverpool vor dem Deepdale Stadium.

Ein Marsch der Fans durchs englische Preston: Rund 800 Anhänger des SV Darmstadt 98 werden zum Testspiel gegen den FC Liverpool erwartet. Einige hundert Fans machten sich am Abend vom University Square in Richtung Deepdale Stadium auf. Mittlerweile sind die Fans am Stadion angekommen. Anstoß des Testspiels ist um 19.15 Uhr Ortszeit (20.15 Uhr MESZ).

19 Uhr: Neuer Lilien-Stürmer Fraser Hornby zurück im Vereinigten Königreich

Zuletzt sah es nicht gut aus für Lilien-Neuzugang Fraser Hornby. Der Stürmer, der inoffiziell als Nachfolger von Phillip Tietz nach Darmstadt kam, hatte lange Zeit mit muskulären Problemen zu kämpfen und konnte auch im Trainingslager nur individuell trainieren. Seit vergangener Woche ist er aber wieder im Mannschaftstraining und viele Lilien-Fans werden die Daumen drücken, dass er gegen den FC Liverpool auflaufen kann, um mehr von sich zu zeigen. Lilien-Coach Torsten Lieberknecht ist jedenfalls überzeugt von den Stärken des 1,95 Meter großen Schotten, der nach Stationen in Everton und Aberdeen nun also für das Testspiel gegen den FC Liverpool auf die Insel zurückkehrt.

Im ersten Test der Lilien der Saisonvorbereitung gegen die SG Bad König/Zell (10:0) hämmerte der Angreifer einen Elfmeter aufs Dach des Sportheims. Überhaupt zeigte sich die Offensive zuletzt in den Testspielen (allesamt torlos für die Lilien) nicht effektiv vorm Tor. Können die Lilien den „Fluch“ gegen Liverpool brechen und wieder mal ein Tor erzielen?

18.25 Uhr: Lilien-Fans kommen zum Deepdale – Fanmarsch auf dem Weg

So langsam füllt es sich vor dem Deepdale Stadium in Preston. Die ersten Fans des SV Darmstadt 98 und des FC Liverpool versammeln sich. Und der Marsch der Lilien-Fans durch die Stadt hat sich in Bewegung gesetzt.

17.50 Uhr: SV Darmstadt 98 gegen FC Liverpool – ein Freundschaftsspiel?

Wenn Lilien-Trainer Torsten Lieberknecht im englischen Preston mit seinem Team auf den FC Liverpool und Liverpools Coach Jürgen Klopp trifft, begegnen sich zwei alte Bekannte und absolute Sympathieträger. Die beiden Trainer kennen sich seit gemeinsamen Spieler-Zeiten beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 und schätzen sich seitdem gegenseitig. In ihrer Art sind sich der gebürtige Pfälzer Lieberknecht und der gebürtige Schwabe Klopp bisweilen ziemlich ähnlich.

17.20 Uhr: Lilien-Fans versammeln sich vor dem Fanmarsch zum Deepdale

Am University Square in Preston wird es immer voller. Von hier aus startet der Marsch der Fans (17 Uhr Ortszeit) zum Deepdale Stadium des englischen Zweitligisten Preston North End. Dort findet das Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool statt. Für die mitgereisten Lilien-Fans ist es ein unvergessliches Erlebnis.

16.40 Uhr: Blau und Weiß wie der Himmel – Lilien-Fans färben Preston

Im "Adelphi" im englischen Preston, unweit des University Square, versammeln sich die Lilien-Fans, bevor es Richtung Deepdale Stadium zum Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool geht.
Lilien-Fan Christian Herzog hat sich für das Testspiel im englischen Preston herausgeputzt: "Geil, dabei zu sein!"
Bei blau-weißem Himmel genießen die ebenso blau-weiß gekleideten Lilien-Fans das ein oder andere Bier in und vor den Pubs von Preston, bevor es Richtung Stadion zum Testspiel gegen den FC Liverpool geht.

16 Uhr: Video zur Ankunft der Lilien-Fans in England

Am Montagmorgen sind Fans des SV Darmstadt 98 am Flughafen in Manchester gelandet. Kurz vor der Weiterreise nach Preston zum Testspiel gegen den FC Liverpool sind sie bereits bester Laune. Und fernab von allen Klischees freuen sich die Lilien-Fans besonders über das englische Wetter, denn „die Sonne scheint“. Warum die Fans die Reisestrapazen auf sich genommen haben und was sie sich vom Testspiel erhoffen, sehen Sie im Video.

Drücken Sie auf Play, um das Video zu starten.

15 Uhr: Das Deepdale Stadium in Preston – eine Spielstätte mit Historie

Unsere Reporterin Lisa Bolz hat sich einmal genauer mit dem geschichtsträchtigen Stadion des englischen Zweitligisten Preston North End befasst, in dem der SV Darmstadt 98 auf den FC Liverpool trifft. Was genau das Deepdale Stadium im englischen Preston mit dem Darmstädter Stadion am Böllenfalltor gemein hat und warum es bedeutend für die Historie des Fußballs ist, können Sie hier nachlesen:

14.20 Uhr: SV 98-Fans versammeln sich in den Pubs von Preston

Die „Südtribüne Darmstadt“ spricht bereits von einem Europacup-Feeling im englischen Preston. Spätestens bis 14 Uhr Ortszeit (15 Uhr MESZ) sind die Lilien-Fans aufgerufen, in drei Pubs einzukehren: „Ships & Giggles“, „Adelphi“ und „Northern Way“. Bevor es mit einem gemeinsamen Fanmarsch (17 Uhr) Richtung Deepdale Stadion geht, versammeln sich die Fans um 16.30 Uhr auf dem University Square.

13.30 Uhr: Fanbeauftragter wird für Liverpool-Spiel zum Reiseleiter

800 Fans auf dem Weg ins englische Preston, um die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht gegen die „Reds“ auf internationalem Rasen zu unterstützen: Da wurden die Fanbeauftragten der Lilien vorübergehend zu Reiseleitern. Wie kommt man am schnellsten von Darmstadt nach England? Oder am günstigsten? Braucht man für die Reise einen Reisepass? Alexander Lehné und Eric Eichhorn haben auf alle diese Fragen eine Antwort.

„Viele Fans wollten die Gelegenheit nutzen, um an der legendären Anfield Road vorbeizuschauen und das Stadion der Reds zu besuchen“, berichtet Lehné. Und freilich auch, um ein bisschen auf den Spuren der Beatles zu wandeln. Der Spielort Preston liegt nördlich von Liverpool und Manchester und ist knapp 1.200 Kilometer von Darmstadt entfernt.

12.25 Uhr: Rund 800 Lilien-Fans zum Testspiel angereist

Mehr als 800 Fans unterstützen den SV Darmstadt 98 auf der Insel. Lange hat man dem besonderen Test gegen die internationale Fußballgröße FC Liverpool seitens der Lilien-Fans entgegengefiebert. Die vom Verein angebotenen Reisepakete waren denn auch schnellstens ausverkauft.

Mehr als 800 Fans unterstützen die Lilien auf der Insel. Die Lilien-Fans kommen am Flughafen in Manchester an.
Mit dem Bus geht es nach Preston.
Mehr als 800 Fans unterstützen die Lilien auf der Insel. Die Lilien-Fans kommen am Flughafen in Manchester an.
Mit dem Bus geht es nach Preston.
Mehr als 800 Fans unterstützen die Lilien auf der Insel. Die Lilien-Fans kommen am Flughafen in Manchester an.
Mit dem Bus geht es nach Preston.
Mehr als 800 Fans unterstützen die Lilien auf der Insel. Die Lilien-Fans kommen am Flughafen in Manchester an.
Mit dem Bus geht es nach Preston.

11.45 Uhr: Lilien-Gegner-Check – so steht es derzeit um den FC Liverpool

Sowohl für den SV Darmstadt 98 als auch für den FC Liverpool bedeutet das Testspiel am 7. August die Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel der Saison. Die Lilien hatten zuletzt Schwierigkeiten, das Tor zu finden. Gingen doch die letzten Testspiele jeweils torlos unentschieden oder gar verloren aus.

Der FC Liverpool hat sein Trainingslager in Donaueschingen absolviert. Während des Deutschland-Aufenthaltes hat man gegen die Zweitligisten Karlsruher SC (4:2) und Greuther Fürth (4:4) getestet. Gegen den FC Bayern München verlor wiederum der FC Liverpool jüngst auf einer Asien-Marketingreise 3:4 (2:2). „Es war klar, dass es ein intensives Spiel wird zwischen zwei starken Teams“, kommentierte Liverpool-Coach Klopp, der nach dem sehr unterhaltsamen, teilweise auch wilden Schlagabtausch auf dem Platz zugab: „Ich hasse es zu verlieren.“ Die Niederländer Cody Gakpo (2.) und Virgil van Dijk (28.) sowie Luiz Dias (66.) waren für Liverpool erfolgreich. Man darf gespannt sein, ob die Verteidigung des SV Darmstadt 98 bereits gewappnet genug ist, um gegen die offensivstarken „Reds“ zu bestehen.

Liverpools Co-Trainer Peter Krawietz erwartet denn auch „eine Darmstädter Mannschaft, die uns Schwierigkeiten bereiten wird“, sagte er im Vorfeld des Tests. „Wir sind noch in einer Phase, in der wir viel ausprobieren.“ Schließlich muss sich in der Vorbereitung auch das Team der „Reds“ neu finden. Wenn die Lilien im Deepdale Stadion von Preston North End auflaufen, „dann wird das für uns eine ganz wichtige Standortbestimmung“, so Krawietz, der seit etlichen Jahren als Co-Trainer an der Seite von Jürgen Klopp arbeitet.

10 Uhr: Auf diese Spieler des FC Liverpool freuen sich die Lilien-Profis am meisten

Auf die Frage, auf welche Spieler des FC Liverpool sich die Lilien-Profis beim Test gegen den 19-fachen englischen Meister im Deepdale Stadion von Preston North End am meisten freuen, fällt ein Name besonders oft: Virgil van Dijk. Der Innenverteidiger hat übrigens unlängst die Nachfolge von Jordan Henderson als Kapitän der „Reds“ angetreten.

Montag, 9 Uhr: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Partie FC Liverpool – SV 98

Für alle rund 800 mitgereisten Fans und die Daheimgebliebenen haben wir hier noch einmal die wichtigsten Informationen zum Testspiel des SV Darmstadt 98, der im englischen Preston auf die gastgebende Mannschaft des FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp triff, gesammelt. Warum spielen die Lilien eigentlich nicht im Anfield, sondern im Stadion des englischen Zweitligisten Preston North End? Wo stehen die Teams aktuell in der Saison-Vorbereitung? Was erwartet die Lilien-Fans im Vereinigten Königreich? Und wo kann ich das Spiel verfolgen, wenn ich keine Tickets habe?

Sonntag, 18 Uhr: Keine Verschnaufpause, Lilien trainieren nach Landung in Preston

Dass es sich bei dem Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool um keinen spaßigen Kurztrip handelt, machen die Lilien direkt nach der Landung in England klar. Am Nachmittag bat SV 98-Trainer Torsten Lieberknecht seine Spieler auf dem Trainingsgelände des englischen Zweitligisten Preston North End, in dessen Deepdale Stadion der Test gegen Liverpool stattfinden wird, zu einer intensiven Trainingseinheit.

Sonntag, 12 Uhr: Reporterglück und englische Gastfreundlichkeit

Unsere Reporterin Lisa Bolz ist mit den Lilien nach England gereist. Aus Preston berichtet sie aktuell rund um das Testspiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Liverpool: Live vom Spielgeschehen auf dem Rasen im Deepdale Stadion genauso wie von den mitgereisten Fans und allerlei Anekdoten, die ihr auf ihrem Kurztrip widerfahren.

Sonntag, 9.30 Uhr: Ready for take off – auf zum Testspiel gegen FC Liverpool

Am Sonntagmorgen ging es für die Lilien vom Frankfurter Flughafen aus in Richtung England zum von Spielern und Fans lang ersehnten Testspiel-Kracher gegen die internationale Fußballgröße FC Liverpool. Gut gelaunt versammelten sich die Profi-Kicker des SV Darmstadt 98 am Gate. Die Vorfreude ist groß, spielt man doch selbst als Bundesliga-Aufsteiger nicht alle Tage gegen einen solchen Gegner. Nur einer hatte wahrscheinlich mit einem etwas mulmigen Gefühl zu kämpfen. Berichtete uns doch noch vergangene Woche Lilien-Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt von seiner Flugangst, die ihn etwas gehemmt verreisen lässt. Immerhin: Für Auswärtsspiele in der Bundesliga wird der SV 98 wie gewohnt auf den Teambus als bevorzugtes Reisemittel setzen.