Fußball: Die SG Sandbach hat die Partie im Griff

Torschützen unter sich: Michael Henschke (links) hatte den TV Fränkisch-Crumbach mit seinem Treffer im Spiel der Kreisoberliga bei der SG Sandbach noch einmal hoffen lassen. Doch Marc Philipp Hansmann (rechts) machte alles klar für die SG. Foto: Fernando Baptista

Den Breubergern gelingt ein 3:1-Erfolg in der Kreisoberliga gegen den TV Fränkisch-Crumbach. Spitzenreiter SV Hummetroth erzielt acht Treffer gegen den SV Nieder-Kainsbach.

Anzeige

HUMMETROTH. In der Fußball-Kreisoberliga Dieburg/Odenwald marschiert der SV Hummetroth weiter vorneweg, gefolgt vom SV Groß-Bieberau und Hassia Dieburg, die aber schon fünf beziehungsweise sechs Punkte Rückstand – aber auch weniger Partien ausgetragen haben. Am Tabellenende kommt der VfL Michelstadt nicht vom Fleck und ist weiter Vorletzter.

SV Lützel-Wiebelsbach – Germania Ober-Roden II 5:1 (3:0). Die Gastgeber bestimmten von Beginn an die Partie und ließen den Gästen wenig Raum zur Entfaltung. Bereits nach acht Minuten fiel das 1:0 durch ein Eigentor von Mathias Singh und nur vier Minuten später unterlief Orkan Kilic dasselbe Schicksal zum 2:0 für den SVL. Julian Rudel (28.) zeigte dann aber, dass auch die Odenwälder Tore schießen können, und erzielte den Pausenstand. Als die Platzherren zum Start der zweiten Hälfte einen Gang runterschalteten, kam die Germania durch Paul Schwaar (68.) zum Anschlusstreffer. Doch die Odenwälder ließen sich nicht schocken und Mario Reubold (69.) machte im Gegenzug das 4:1. Den Treffer zum Endstand erzielte Johannes Zipp in der 73. Minute.

FV Mümling-Grumbach – TSG Steinbach 5:1 (2:0). In einer guten Partie schenkten sich beide Teams nichts. Der FV erwischte einen Traumstart, als Patrick Kepper (3.) aus 20 Metern das 1:0 erzielte. Mit dem Pausenpfiff traf er dann zum 2:0 für die Gastgeber. Die TSG kam gut aus der Pause und erzielte durch Alex Cutura (48.) den Anschlusstreffer. Mit etwas Glück hätte danach durchaus auch der Ausgleich fallen können. Als aber erneut Kepper (65.) zur Stelle war und zum 3:1 einköpfte, war alles klar. Lucas Gebhardt (68.) und Christopher Hörr (75.) legten nach. Thomas Schmauß vom FV sagte nach dem Spiel: „Das war am Ende ein verdienter Sieg für uns, wenn vielleicht aber etwas zu hoch.“

SV Hummetroth – SG Nieder-Kainsbach 8:0 (2:0). Die Gäste aus dem Gersprenztal hielten zunächst gut mit und mussten nur den Doppelschlag von Giuseppe Burgio (27./33.) hinnehmen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit machten die Gastgeber mehr Druck und Burgio (46.) erhöhte auf 3:0. Berk Kocahal (52.), Burgio (66.) und Daniele Toch (67.) bauten die Führung auf 6:0 aus. Nico Struwe (81.) und Ugurcan Kizilyar (89.) erzielen die weiteren Treffer für den Spitzenreiter.

Anzeige

SV Groß-Bieberau – VfL Michelstadt 3:1 (1:1). In einer schwachen, unspektakulären Partie waren am Ende die Gastgeber der verdiente Sieger. Osman Aktürk (5.) hatte den SV in Führung gebracht, die Remzi Cucu (9.) für die Gäste egalisierte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieben die Gastgeber das dominierende Team und kamen durch die Treffer von Noel Huber (67.) und Luca Schüßler (90.+5) zum verdienten Heimsieg.

SG Sandbach – TV Fränkisch-Crumbach 3:1 (2:0). Die Sandbacher hatten die Partie von Beginn an im Griff, ohne zunächst aber die großen Torchancen zu haben. Nach schöner Vorlage von Tim Schadt köpfte Luca Wirth (30.) dann aber aus fünf Metern das 1:0. Wirth (44.) legte kurz vor dem Pausenpfiff nach. Gleich nach Wiederbeginn kamen die Gäste durch Maximilian Hentschke (46.) zum 1:2. Als Marc Philipp Hansmann (65.) das 3:1 erzielte, waren letzte Zweifel am Sieg der Gastgeber beseitigt.