Page 28

20171010_Sag_Ja

Glücksmomente festhalten und etwas Vorbereitung gehören deshalb zum Fotoshooting für frisch gebackene Ehepaare dazu. Hier gibt es wichtige Tipps. Der richtige Ort: Vorab gilt es einen schönen Ort zu finden – idealerweise einen eher ruhigeren Platz mit viel Grün oder auch Wasser im Hintergrund. Vielfach eignet sich die Location der anschließenden Hochzeitsfeier dafür. Vielleicht findet das Paar aber auch einen Ort, der mit ihnen persönlich zu tun hat, zum Beispiel der Stadtpark, wo es das erste Rendezvous Schöne Fotos gab. Der Blick fürs Detail: Ein guter Fotograf achtet auch auf Feinheiten wie die gerade sitzende Krawatte des Bräutigams oder geöffnete Augen trotz Blitzlicht. Die Fotos sollte man direkt auf dem Kameradisplay kontrollieren. Detailaufnahmen von Brautstrauß, den Ringen oder den Brautschuhen eignen sich später besonders gut, um ein Fotobuch kreativ zu gestalten. Und auch Requisiten können die Fotos auflockern. Ob venezianische Masken, bunte Schuhe oder Kreidetafeln, auf die man etwas schreiben kann – ideal sind Accessoires mit persönlichem Bezug zu dem Brautpaar. Monatelang hat das Brautpaar dem großen Moment entgegengefiebert, jedes Detail geplant – und dann fliegt der schönste Tag im Leben wie im Zeitraffer an ihnen vorbei. Gut, wenn man jeden Moment als Bild festhält, um sich immer an die schönen Momente der Hochzeitsfeier erinnern zu können. Schnappschüsse mit dem Smartphone sind zwar auch schön – sie werden dem großen Tag aber nicht gerecht. Eine gute Planung Posen üben: Klingt überraschend, hilft aber tatsächlich. Das Brautpaar kann einige Posen vorab daheim vor dem Spiegel ausprobieren. Umso lockerer bewegen sich die Frischvermählten anschließend am großen Tag vor der Kamera. Erinnerungsstücke mit Sorgfalt gestalten: Gelungene Hochzeitsfotos sind viel zu schade, um sie allein auf der Computer-Festplatte abzuspeichern. Ob Wandbild, klassisches Fotobuch oder eine selbst entworfene Dankeskarte für die Hochzeitsgäste – es gibt viele Möglichkeiten, mit den Aufnahmen schöne Erinnerungsstücke zu erstellen. Dazu kann sich das Paar auch sehr gut vom gewählten Fotografen beraten lassen. Sollten die Bilder von Verwandten oder Freunden gemacht worden sein, gibt es im Internet Tipps, wie man die Ergebnisse veredeln kann. Einladungen und mehr: Schon mit der Einladung zu ihrem großen Tag können angehende Eheleute viel Liebe zum Detail beweisen: Statt Standardkarten zu verwenden, lässt sich mit einem schönen Foto des Paares ganz einfach eine persönliche Einladungskarte gestalten. Die Tischdekoration bei der Hochzeitsfeier erhält mit Foto-Stickern des Paares oder mit Foto-Glitzerkugeln eine romantische und individuelle Note. Und selbstverständlich sollte ein Foto des glücklichen Brautpaares auch die anschließende Dankeskarte an alle Gäste zieren. djd/red 28 Fotografie


20171010_Sag_Ja
To see the actual publication please follow the link above