Stehsatz RMP-EM SV Mainz-Seite 50-Mainz

20180524_Countdown_2018

TIPPS ZU AUSBILDUNG & STUDIUM One Week Azubi Weitere nützliche Infos für dich Bei der Aktion One Week Azubi begleitest du fünf Tage lang einen Azubi in einem Unternehmen und lernst dadurch den Ausbildungsalltag direkt kennen. Dahinter steht das Startup One Week Experience, unterstützt unter anderem von der Bundesagentur für Arbeit. Welche Ausbilder in deiner Nähe mitmachen, erfährst du unter www.oneweekexperience.de/azubi. Durchhänger begründen Schlechte Noten auf dem Zeugnis, eine „Ehrenrunde“, eine längere Zeit des Nichtstuns nach dem Schulabschluss – halte für deine „Durchhänger“ Antworten parat. Der Personalchef fragt garantiert Netzwerken in der Mittagspause nach, was da bei dir los war. Als Praktikant solltest du das Mittagessen mit den Kollegen verbringen. So hast du eine gute Gelegenheit, die Kollegen und das Unternehmen besser kennenzulernen. Am besten fragst du gleich zu Beginn, ob du dich beim Pausengang anschließen kannst – oder du machst direkt einen Terminvorschlag. BAB Das BAB ist die Berufsausbildungsbeihilfe des Staates für Auszubildende. Du kannst diesen Finanzzuschuss während deiner Berufsausbildung oder deiner Berufsvorbereitungsmaßnahme beantragen, wenn du finanzielle Schwierigkeiten hast. Informationen hierzu erteilt die Bundesagentur für Arbeit. Bewerbungszeiten beachten Erster fester Termin bei der Ausbildungssuche ist der Februar des vorletzten Schuljahres: Bei Versicherungen, Banken und manchen Großbetrieben sind die begehrten Plätze oft schnell vergeben. Manche schulischen Ausbildungsberufe folgen im Juli, viele kleine und mittlere Betriebe im September. Foto: 4zevar - AdobeStock 50 Kostenfreies Girokonto Zahlreiche Banken bieten Auszubildenden und Studenten ein kostenfreies Girokonto an. Nimm am besten eines, das auch nach der Ausbildung kein monatliches Mindesteinkommen verlangt. Einen Bankenvergleich gibt es im Netz beispielsweise unter bankenvergleich.de. Korrektes Verhalten Assessment Center gibt es auch für Azubis. Fester Bestandteil ist eine Gruppendiskussion. Entscheidend ist nicht nur, was du sagst, sondern auch wie du es sagst und wie du anderen zuhörst. Wichtig ist, dass du sachlich, höflich und kompromissbereit bist, Blickkontakt zum Gegenüber hältst und andere ausreden lässt.


20180524_Countdown_2018
To see the actual publication please follow the link above