Zieht sich Bouffier noch vor Landtagswahl zurück?

Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen. Foto: dpa

Es gibt Spekulationen über einen Rückzug von Hessens Ministerpräsident. Volker Bouffier könnte der Politik noch vor der nächsten Wahl 2023 den Rücken kehren.

Anzeige

WIESBADEN. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier stellt sein Amt möglicherweise noch vor der nächsten Landtagswahl im Jahr 2023 zur Verfügung. Das berichtet der Nachrichtensender Hitradio FFH am Freitag. Demnach könnte der 70-Jährige schon bald den Staffelstab an einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin aus den Reihen der CDU übergeben. Der Sprecher des Ministerpräsidenten, Michael Bußer, habe den Rückzug gegenüber dem Radiosender weder dementiert noch bestätigt.

Lesen Sie auch unsere Analyse aus Anlass von Bouffiers 70. Geburtstag im Dezember: Hessens Landesvater vor schwieriger Entscheidung.

Am 25. Februar findet in Fulda das „Künzeller Treffen“ statt. Dabei legen die Christdemokraten traditionell den politischen Kurs für das Jahr fest. Während der Zusammenkunft soll es diesmal vor allem auch um die Zukunft von Volker Bouffier gehen.

Anzeige

Der 70-Jährige hat Fragen nach seiner persönlichen Zukunft bisher stets ausweichend beantwortet. Allerdings kündigte er an, "rechtzeitig" Entscheidungen fällen zu wollen. Das genau könnte nach Informationen des Radiosenders nun anstehen. Seit Tagen führe Bouffier Gespräche mit seinen engsten Partei- und Regierungs-Mitstreitern.