Coronavirus-Fall in Hessen: 31-Jähriger war in Norditalien

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Nach seiner Rückkehr hat sich er Mann bei dem Gesundheitsamt gemeldet. Quelle: vrmfotolia

Der erste Corona-Fall in Hessen kommt aus Wetzlar. Es handelt sich um einen 31-jährigen Wetzlarer, der geschäftlich in der Lombardei war.

Anzeige

RHEIN-MAIN / SÜDHESSEN / LAHN-DILL-KREIS. Der erste bestätigte Fall einer Corona-Infektion in Hessen kommt aus Wetzlar, das haben Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) und Landrat Wolfgang Schuster (SPD) am Freitagmorgen auf einer Pressekonferenz im Wetzlarer Kreishaus bekannt gegeben. Bei dem Patienten, der derzeit im Wetzlarer Klinikum auf einer Isolierstation untergebracht ist, handelt es sich um einen 31-jährigen Mann aus Wetzlar.

Dem Mann gehe es den Umständen entsprechend gut, sein Zustand sei stabil, berichtete Dr. Gisela Ballmann vom Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises. Der Mann, der in Hüttenberg arbeitet, war geschäftlich in der Lombardei (Italien) und ist an diesem Sonntag wieder nach Wetzlar zurückgekommen. Am Montag soll der Mann zunächst wieder zur Arbeit gegangen sein, bevor er sich dann beim Gesundheitsamt gemeldet habe. "Der Patient hat alles richtig gemacht", sagte Landrat Schuster mit Blick auf das Verhalten des Patienten.

Diese Tabelle mit den der WHO gemeldeten Coronavirus-Fällen wird jeden Tag aktualisiert.

.external23-6JVg01qjaFisp8Ud-bar-vertical-coronavirus-entwicklung-der { width: 100%; }

Anzeige

Diese Tabelle zeigt die tägliche Veränderung der bei der WHO gemeldeten Coronavirus-Fälle. Sie wird täglich aktualisiert.

.external23-xNsJrIS7gsdHm8DO-bar-vertical-coronavirus-veraenderung-der { width: 100%; }