Förderberatung in Höchst im Odenwald

(schl). Die Gemeinde Höchst mit allen Ortsteilen wurde 2013 als Dorfentwicklungsschwerpunkt anerkannt. Das auf zehn Jahre angelegte Programm läuft noch bis zum Jahresende....

Anzeige

HÖCHST. (schl). Die Gemeinde Höchst mit allen Ortsteilen wurde 2013 als Dorfentwicklungsschwerpunkt anerkannt. Das auf zehn Jahre angelegte Programm läuft noch bis zum Jahresende. Gefördert werden können nur Maßnahmen, die noch nicht begonnen oder in Auftrag gegeben sind und für die noch kein Material gekauft oder bestellt wurde, so die Mitteilung der Gemeinde. Es können nur noch Förderanträge berücksichtigt werden, die bis spätestens 31. Dezember 2022 vollständig eingehen. Die Umsetzung der Maßnahmen kann nach Bewilligung erfolgen. Am 23, 29. November, 5. und 16. Dezember werden in Höchst und den Ortsteilen letztmalig Beratungstermine für die Privatförderung im Rahmen der Dorfentwicklung angeboten. Sollte Interesse bestehen, kann man sich an wenden an das Landratsamt des Odenwaldkreises, Hauptabteilung I, Zentrale Verwaltungsaufgaben, Reichelsheim, Gabriele Stens, Telefon 06062-701813, vormittags, oder an die Gemeinde Höchst, Rabea Steinkönig, Telefon 06163-70850.