CCH-Kids erobern die Höchster Narrenbühne

Solotänzerin Chiara Jolie Kurek begeisterte das Publikum beim Auftritt der CCH-Kids in Höchst. © Nina Keil/CC Blau Gelb Höchst

Nach langer Corona-Zwangspause dürfen im Bürgerhaus auch die Jüngsten wieder ran.

Anzeige

HÖCHST. Die jüngsten Aktiven des CCH standen am Sonntag endlich wieder im Mittelpunkt. An diesem Nachmittag durften die CCH-Kids die Bühne erklimmen. Unter dem Motto „Nach langer Pause geht’s in diesem Jahr zum Jahrmarkt mit Kids Karneval vom CCH“ führten Katharina Gülümsek und die amtierende Höchster Apfelblütenkönigin Johanna Glenz über zwei Stunden durch das abwechslungsreiche Programm. Die Jugend des Carneval-Club Höchst hatte wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Schau- und Gardetänze wechselten sich mit eigens für diesen Termin vorbereiteten Programmpunkten ab. Bereits seit Monaten hatten die Kids hierfür trainiert und geprobt.

Passend zum Motto sorgte die Mini Playbackshow für Abwechslung, und spätestens jetzt kennt jeder Besucher das Märchen von Dornröschen in allen Einzelheiten. Einstudiert wurden die Bühnenstücke von Sonja Bär, Daniela Göttmann und Tanja Schäfer. Doch nicht nur die Tanzgruppen des CCH hatten Tänze einstudiert (die Smarties mit ihrem Jahrmarkt Medley, die Remixer als „Cheerleader“ sowie die Kleine Garde mit ihrem Gardetanz und der Solotanz von Chiara Jolie Kurek). Als Gäste konnte der CCH die Jumping Gums des TSV Höchst, trainiert von Tamara Bär, und die Fireflies aus Klein-Umstadt begrüßen, die den grandiosen Fastnachtsnachmittag abrundeten. Der CV Ulk Erbach war mit den Gardezwergen vertreten, die das Ulker Prinzenpaar begleiteten. Spätestens bei der Mini-Disco hielt es niemanden mehr auf den Sitzen. Gemeinsam wurde getanzt und gelacht. Ein krönender Abschluss für diesen kurzweiligen und sehr gut besuchten Sonntagnachmittag.

Die nächsten Termine der närrischen Saison im Höchster Bürgerhaus lassen nicht lange auf sich warten. Dazu gehört die Faschingsparty am 28. Januar und die beiden Karneval-Sitzungen am 4. und 18. Februar sowie das Männerballett-Turnier am 4. März.

Restkarten für die Prunksitzung am 4. Februar sind noch erhältlich bei Baumarkt Westphal in Höchst zu den üblichen Geschäftszeiten oder an der Abendkasse. Die Karten für die Faschingsparty gibt es an der Abendkasse.