Generationswechsel bei der Haisterbacher Feuerwehr

Bürgermeister Peter Traub (von links), Wehrführer Jens Löb, Andreas Löb, Stefan Hallstein, Vorsitzender Timo Hallstein, Henrik Schröder und  Volker Weber bei der Hauptversammlung der Wehr in Haisterbach. Foto: Feuerwehr

Die Brandschützer in dem Erbacher Stadtteil vertrauen einer neuen Vereinsführung. Timo Hallstein ist neuer Vorsitzender.

Anzeige

HAISTERBACH. (red). Die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haisterbach stand dieses Jahr im Zeichen des Generationswechsels in der Vereinsführung.

Nachdem der Vorsitzende Andreas Löb die Gäste begrüßt hatte, folgten die Berichte von Vorsitzendem, Wehrführer und Rechner. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands teilte Löb der Versammlung mit, dass er nach 25-jähriger Vorstandstätigkeit – davon 20 Jahre als Vorsitzender des Vereins und zeitweise in weiterer Funktion von 1998 bis 2002 und 2013 bis 2018 als stellvertretender Wehrführer sowie von 2002 bis 2013 als Wehrführer – sein Amt in jüngere Hände übertragen möchte. Dieser Schritt war lange bekannt, der Verein hatte bereits bei der letzten Wahl junge Kameraden in den Vorstand aufgenommen, die bereit erklärt hatten, diese Verantwortung zu übernehmen. Ebenfalls stellten der langjährige Rechner des Vereins Stefan Hallstein, der dieses Amt 30 Jahre ununterbrochen begleitet hat und der Schriftführer Volker Weber (von 2006 bis 2023) ihre Ämter zur Verfügung, um den Generationswechsel in der Vereinsführung abzuschließen.

Bei den anschließenden Wahlen, die von Bürgermeister Dr. Peter Traub als Wahlleiter geleitet wurden, wurde zunächst die Wehrführung mit Jens Löb als Wehrführer und sein Stellvertreter Timo Hallstein in ihren Funktionen einstimmig bestätigt. Die Neuwahl des Vorstands erbrachte folgende neue Besetzung: Neuer Vorsitzender ist Timo Hallstein, sein Stellvertreter Jens Löb, Rechner ist Steffen Weber, Schriftführer Dominik Hallstein, Gerätewarte Jan Müller und Luisa Schlaefereit, Beisitzer sind Maik Koch und Andreas Löb.

Beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen und Beförderungen“ wurde zunächst Markus Schwally zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Timo Weihrauch für seine 15-jährige aktive Tätigkeit mit dem bronzenen Feuerwehr-Ehrenabzeichnen der Kreisstadt ausgezeichnet. Anschließend dankten der neue Vorsitzende Timo Hallstein und Wehrführer Jens Löb den aus dem Vorstand ausscheidenden Kameraden Henrik Schröder, Volker Weber und Stefan Hallstein für die geleistete Vorstandsarbeit und überreichten jeweils ein Präsent.

Anzeige

Besonderer Dank galt dem langjährigen Vorsitzenden Andreas Löb, der es durch seine emotionale, humorvolle, aber auch bestimmende Art über die vielen Jahre geschafft hatte, die Mannschaft zusammenzuhalten und mit dem jetzigen Stabwechsel die Grundlage für eine weiterhin positive Entwicklung des Feuerwehrvereins legte. In Würdigung dieser Verdienste wurde Andreas Löb anschließend von der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr gewählt.

In seinem Grußwort wies Bürgermeister Peter Traub darauf hin, wie wichtig der Dienst in der Feuerwehr für den Stadtteil aber auch für die ganze Kreisstadt sei und dankte allen Aktiven für den geleisteten Dienst und die Einsatzbereitschaft. Er zeigte sich zuversichtlich, dass aufgrund der Umstrukturierung und engeren Zusammenarbeit zwischen Günterfürst und Haisterbach durch einen Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses ein neues „Zeitalter“ beginnen wird. Stadtbrandinspektor René Bartmann bedankte sich, dass er bei dem historischen Moment des Stabwechsels bei der Haisterbacher Feuerwehr dabei sein durfte und sprach den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern seinen Dank und Anerkennung für die langjährige verantwortungsvolle Tätigkeit aus.