Concordia Erlenbach plant Weihnachtsfeier

Der Odenwälder Chor nimmt das Vereinsleben wieder auf und lädt zu Singstunden ein.

Anzeige

ERLENBACH. Der Gesangverein Concordia Erlenbach blickt wieder nach vorne: Während der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, dass am 10. Dezember eine Weihnachtsfeier im Habermannskreuz stattfinden soll. Und für das kommende Jahr wird wieder ein Ausflug geplant. Das Ziel wird noch ermittelt.

Für den Chor ist eine lange gesangslose Zeit zu Ende gegangen. Wie Vorsitzende Inge Müller berichtete, hatte die letzte Singstunde am 13. März 2020 stattgefunden. "Eineinhalb Jahre später, nach einer wahrlich langen Zeit, konnten wir wieder mit unserer Singstunde starten", sagte Müller. In dieser Zeit fanden Gratulationen zu runden Geburtstagen und Ehejubiläen an den Haustüren statt. Auf diese Weise wurden auch Geschenke überbracht.

Die Würdigung verdienter Sängerinnen und Sänger für den Singstundenbesuch fiel bei der Jahreshauptversammlung aus, da es nur wenige Singstunden gab. Für 75 Jahre aktives Singen wurde Leonhard Müller und für 70 Jahre passive Mitgliedschaft wurde Georg Löb geehrt. Elsbeth Schwinn, Willi Löb, Gerhard Kauer und Werner Kissinger wurden für 40 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt. Wilfried Arnold und Herbert Schmalz wurden für 30 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt.

Der Kassenbericht wurde von Renate Spatz vorgetragen. Der Vorstand und die Kassiererin wurden von der Versammlung einstimmig entlastet. Es wurden auch zwei neue Kassenprüfer gewählt: Volker Müller und Alfred Kopriva, heißt es im Bericht weiter.

Anzeige

Der Gesangverein trifft sich immer donnerstags von 19 bis 20.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus zur Singstunde. Während der Sommermonate finden die Singstunden von 20 bis 21.30 Uhr statt. Der Chor freut sich über neue Sängerinnen und Sänger, die gerne singen und gesellige Stunden verbringen möchten. Interessenten sind eingeladen, reinzuschnuppern und dann zu entscheiden. Der Chor singt altes deutsches Liedgut.