Spielgemeinschaft hat sich bewährt

(jös). Drei Jahre nach der Gründung der Spielgemeinschaft mit dem Posaunenchor Ober-Klingen sehen die Breuberg-Musikanten diese Verbindung als etabliert und bewährt an....

Anzeige

SANDBACH. (jös). Drei Jahre nach der Gründung der Spielgemeinschaft mit dem Posaunenchor Ober-Klingen sehen die Breuberg-Musikanten diese Verbindung als etabliert und bewährt an. Dieses Fazit jedenfalls zog Karlheinz Uhrig (musikalische Leitung) bei der Aktivenversammlung des Breuberger Ensembles.

„Die Gemeinschaft macht sich musikalisch wie auch personell auf beiden Seiten positiv bemerkbar und ist eine Win-win-Situation“, wird Uhrig in einer Mitteilung zitiert. Geprobt wird abwechselnd in Ober-Klingen und Breuberg, im vergangenen Jahr insgesamt 46 Mal. Vorbereitet haben sich die Musiker dabei auf 25 gemeinsame Auftritte, unter anderem bei der 20-Jahr-Feier des Vereinsrings Rai-Breitenbach, bei Altstadtfest und Benznickelmarkt in Neustadt, beim Oktoberfest des Erbacher Grillsportclubs, beim Michelstädter Weihnachtsmarkt oder beim Platzkonzert in Ober-Klingen.

Mit dabei sind auch sechs begeisterte Jugendbläser

Wie Uhrig darlegte, sind 30 Männer und Frauen bei den Breuberg-Musikanten aktiv, dazu kommen fünf Personen die das Blasorchester im zurückliegenden Jahr unterstützt haben und sechs begeisterte Jugendbläser, die regelmäßig freitags üben. Zu Beginn der vom Vorsitzenden Jürgen Marquardt eröffneten Sitzung hatte sich die musikalische Leiterin Antonia Mann bei Beatrice Schönfelder (Betreuung der Jugend) und Karlheinz Uhrig (musikalische Leitung) für die Unterstützung während ihrer Schwangerschaft bedankt. Im Jahr ihres 30-jährigen Bestehens planen die Breuberg-Musikanten einen Akademischen Abend mit Ehrungen am Samstag, 21. April.