Gutscheinaktion und digitaler Marktplatz in Eltville

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Wegen der Corona-Krise ist die Fußgängerzone in Eltville derzeit menschenleer. Die Kommune will nun die Betriebe unterstützen, um als Einkaufsstadt attraktiv zu bleiben. Archivfoto: DigiAtel/Heibel

In Zeiten von Corona haben es Einzelhändler und Gastronomen nicht leicht. Die Eltviller Wirtschaftsförderung will die Gewerbetreibenden nun mit zwei Angeboten unterstützen.

Anzeige

ELTVILLE. (red). Das Coronavirus hat das öffentliche Leben in ganz Deutschland zum Stillstand gebracht – so auch in der Rosenstadt. Hier trifft es, wie andernorts, ganz besonders Handel, Gastronomie und Gewerbe. Die Kommune will nun die Betriebe unterstützen, um auch künftig als Einkaufsstadt attraktiv zu bleiben.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist die Eltviller Wirtschaftsförderung seit Beginn der Krise im Austausch mit den Gewerbetreibenden und hat mit der Plattform „Zmyle – gutscheinehelfenEltville“ ein Portal geschaffen. Er ermöglicht den Händlern, Gutscheine für ihre Geschäfte online zu verkaufen, die sich einlösen lassen, sobald die Läden wieder öffnen.

Plattform soll als zentrale „Sammelstelle“ dienen

Um die Aktivitäten von Einzelhändlern und die Gastronomie wie Lieferservices, Abholstellen und erweiterte Serviceangebote für die Kunden zu unterstützen, hat die Wirtschaftsförderung außerdem eine neue digitale Plattform erstellt, die als zentrale „Sammelstelle“ dieser Dienste fungieren soll. Unter dem Link www.eltville-marktplatz.de wird das Angebot mit allen Einträgen der Öffentlichkeit via Internet präsentiert.

Anzeige

Die Aufnahme weiterer Angebote ist über diesen Link ohne Registrierung und kostenlos möglich. Wirtschaftsförderung und Tourismus hoffen auf eine rege Teilnahme der Anbieter – und natürlich auch auf zahlreiche Nutzer, denn die Aufträge helfen, die Betriebe am Laufen zu halten.