Meikel Schönweitz trainiert Jugend des SV 07 Geinsheim

Der DFB-Junioren-Nationaltrainer Meikel Schönweitz gibt an seiner alten Wirkungsstätte eine Trainingseinheit. Foto: SV07 Geinsheim

Der DFB-Junioren Nationaltrainer Meikel Schönweitz gibt an seiner alten Wirkungsstätte in Geinsheim eine Trainingseinheit für die Jugend.

Anzeige

GEINSHEIM. (dev). Mit einer Trainingsstunde an alter Wirkungsstätte erfreute Meikel Schönweitz die Fußballspieler der A- und B-Jugend beim SV 07 Geinsheim. Auf dem frisch verlegten Kunstrasen gab es 90 Minuten DFB-Training. Schönweitz, als Aktiver beim SV 07 in der Bezirksoberliga und Landesliga am Ball, hat es vom F-Jugend-Betreuer zum Junioren-Nationaltrainer gebracht. Mit Zwischenstation beim FSV Mainz 05, wo er ebenfalls für die Nachwuchsarbeit zuständig war.

Nicht nur die 32 Spieler waren gespannt, was der „Geusemer Bub“ da im DFB-Trainingsanzug auf dem Platz anstellen wird. Gekommen waren auch einige Trainingskiebitze sowie fast alle Jugendtrainer des SV 07, wie der Verein berichtet.

„Das, was wir heute Abend auf dem Platz machen, ist nichts anderes als das, was wir auch mit der ein oder anderen U-Nationalmannschaft schon gemacht haben“, so Schönweitz. „Schon bei der Begrüßung ist zu merken, Meikel ist keiner, der auf einem Sockel steht, sondern er schafft es mit seiner ausgeglichenen Art, schnell die Spannung zu lösen“, berichtet der Verein weiter. Immer wieder streut Schönweitz kleine Tipps und Anweisungen ein. „Nehmt eine offene Stellung ein und nehmt den Ball mit dem ersten Kontakt in Spielrichtung mit. So habt ihr die Möglichkeit für eine schnelle Spielfortsetzung.“ Es sind abwechslungsreiche 90 Trainingsminuten, die noch einige Zeit bei den Spielern und Zuschauern in guter Erinnerung bleiben werden.