Vorfreude auf elften Stockstädter Weihnachtsmarkt

Zu Punsch und Glühwein trifft man sich in Stockstadt am 3. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt an der Altrheinhalle. © stock.adobe

Die SKG Stockstadt plant nach der Pandemiepause einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt an der Altrheinhalle. Anmeldungen für Aussteller sind noch möglich.

Anzeige

STOCKSTADT. 2020 und 2021 fiel er der Pandemie zum Opfer - der Stockstädter Weihnachtsmarkt. Aber in diesem Jahr soll es am 3. Dezember samstags von 14.30 bis 21 Uhr die elfte Auflage im Bereich zwischen Schwimmbad und Altrhein-/Sporthalle geben. So hat es der Vorstand der SKG Stockstadt, die vor über zehn Jahren diese Veranstaltung ins Leben gerufen hat und seit dieser Zeit Jahr für Jahr veranstaltet, beschlossen.

Mehr Aussteller und ein breiteres Sortiment

"Nach der langen Pause soll es in diesem Jahr besonders werden", erklärt der für den Weihnachtsmarkt zuständige Leiter Abteilungsmanagement der SKG, Werner Schmidt. "Wir erwarten mehr Aussteller mit einem breiteren Sortiment an Angeboten. Weihnachtsmann und Weihnachtsbläser sollen wieder Groß und Klein erfreuen. Und vielleicht gibt es auch noch die eine oder andere Überraschung", verrät Schmidt. An den Details des Marktes werde derzeit intensiv gearbeitet. Dazu gehört auch die Fragestellung, wie das übliche große Gedränge beim Erscheinen des Nikolaus' vermieden werden kann. Auch sollen Plastikgeschirr und -becher endgültig vom Weihnachtsmarkt verschwinden. Wie jedes Jahr werden sich wieder neben einigen Abteilungen der SKG auch andere Stockstädter Vereine am Markt beteiligen. Zusätzlich hoffen die Organisatoren der SKG, dass sich auch wieder kreative Privatpersonen beteiligen, sodass neben den von Vereinen angebotenen Speisen und Getränken auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erstanden werden kann. Alle Aussteller aus vergangenen Jahren sind bereits direkt kontaktiert worden. Weitere interessierte Personen und Vereine werden gebeten, sich schnellstmöglich mit Marktleiter Werner Schmidt von der SKG in Verbindung zu setzen. Unter Telefon 0162- 2392045 oder per E-Mail an wernercschmidt@aol.com sind das Anmeldeformular und weitere Informationen erhältlich. Anmeldeschluss ist der 1. November.

Die SKG hofft, dass nach der Pandemiepause möglichst viele Besucher den Weg zum Weihnachtsmarkt finden. In jedem Fall sollen die Stände weiter auseinandergezogen werden, sodass Gedränge vermieden wird und mehr Abstand gehalten werden kann.