Rückblick auf Erfolge

(red). Zum Neujahrsempfang der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) in der Tanzsporthalle der TG blickte der Vorsitzende, Wolfgang Terks, vor rund 150 Sportlern, Trainern, Vorstand...

Anzeige

RÜSSELSHEIM. (red). Zum Neujahrsempfang der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) in der Tanzsporthalle der TG blickte der Vorsitzende, Wolfgang Terks, vor rund 150 Sportlern, Trainern, Vorstand und Eltern auf ein erfolgreiches 2017 zurück. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Anzahl der Meistertitel von 63 auf 109 gesteigert werden. Hauptausschlaggebend hierfür sieht Terks die gute und kooperative Arbeit der Trainer, allen voran Tobias Hochstein, Maja Schweinsberg und Bernd Burow, sowie der zahlreichen Übungsleiter für die verschieden Altersgruppen, von den Bambini bis zu den Oldies.

Technische Disziplinen wieder mehr im Mittelpunkt

Während beim ehemaligen Cheftrainer Nawaz Ahmad der Schwerpunkt im Sprintbereich lag, wird durch Tobias Hochstein, der auch gleichzeitig Vorsitzender des Leichtathletik Kreises Groß-Gerau ist, wieder ein breit gefächertes Programm geboten und vor allem die technischen Disziplinen wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Auch an Crossläufen nehmen die Schülerinnen und Jugendlichen wieder verstärkt teil. Durch das gut aufgestellte Trainerteam und dadurch dass mehr Wettkämpfe besucht werden, kommt dieser deutliche Erfolgszuwachs zustande. Wichtiger als die Meistertitel sind Wolfgang Terks jedoch, dass die über 400 Mitglieder in der LGR Spaß am Sport und der Bewegung haben und dabei natürlich auch weiterhin Talente zu entdecken und zu fördern.

Anzeige

Nach der Stärkung am Büfett wurden die Meister geehrt. Herausragender Läufer war wieder Uwe Bernd, der auf der Halbmarathonstrecke mit dem deutschen Team Europameister wurde und auch auf nationaler und Hessenebene konnte er etliche Titel und vordere Platzierungen auf Strecken von 5000 Meter bis zum Marathon einstreichen. Marc Veit zeigte bei Hessenmeisterschaften seine Vielfalt und konnte sich über 60 Meter, im 200 Meter Sprint, aber auch im Kugelstoßen ganz vorn platzieren. Mit Heike Schulze gab es eine weitere Seniorin, die in Hessen und auf nationaler Ebene im Langstreckenbereich weit vorn landen konnte. Zusammenfassend konnte Wolfgang Terks eine sehr positive LGR Bilanz vortragen, mit einem Europameistertitel, sowie Rang 4 und 14. Einmal Platz 9 und 10 bei deutschen Meisterschaften, ein Hessenmeistertitel, sowie 8 mal Platz 3 bis 8, dazu 19 Südhessen- und 88 Kreismeistertiteln.

Neben dem Sportbetrieb hatte die LGR auch wieder zahlreiche Veranstaltungen zu organisieren.

Terks bekräftigte die Hoffnung, dass die Vereine auch in Zukunft ohne Hallennutzungsgebühren weiter ihren Sport betreiben können. Etliche LGR-Athleten sind parallel in der TG-Triathlonabteilung aktiv und hier stehen voraussichtlich schon demnächst finanzielle Beteiligungen für die Schwimmbadnutzung ins Haus.