Ginsheim-Gustavsburg: Kultur für den guten Zweck

Der Spendenerlös aus dem Benefizkonzert soll der Tafel Mainspitze und damit letztlich ukrainischen Flüchtlingen zugutekommen. Symbolfoto: dpa

Im Ginsheimer Bürgerhaus findet am 17. September ein großes Benefizkonzert zugunsten der Tafel statt

Anzeige

GINSHEIM-GUSTAVBURG. (red). Ein in dieser Dimension und musikalischen Vielfalt noch nicht da gewesenes großes Ereignis steigt am Samstag, 17. September, ab 18 Uhr im Bürgerhaus Ginsheim, kündigt das städtische Kulturbüro an. Viele örtliche Musikschaffende hätten sich hierfür zusammengetan und bereit erklärt, ihr Können zu präsentieren, gute Unterhaltung zu bieten und gleichzeitig einen guten Zweck zu fördern.

Innerhalb der Ginsheim-Gustavsburger Vereinswelt gab es bereits Initiativen, die zugunsten ukrainischer Kriegsbetroffener Veranstaltungen organisierten. Bei einem Treffen der Vereine habe die Kulturstiftung Ginsheim-Gustavsburg angeregt, durch ein Benefizkonzert ukrainischen Flüchtlingen Hilfe zukommen zu lassen. Die Dachorganisationen der Vereine, SKG Ginsheim und SKB Gustavsburg, sowie das Kulturbüro der Stadt sagten für die Organisation ihre Unterstützung zu und so wurde in den vergangenen Monaten ein Programm geschaffen, heißt es in der Pressemitteilung.

Viele der Familien aus der Ukraine seien mittlerweile auf die Unterstützung der Tafel Mainspitze angewiesen. Deren Helfer leisteten seit vielen Jahren unermüdlich ihren sozialen Dienst für jene, denen es materiell nicht so gut gehe wie den meisten Menschen. Auch darunter befänden sich bereits Flüchtlinge aus weiteren Krisengebieten dieser Welt. Mit der Ankunft der Flüchtlinge aus der Ukraine seien viele der Tafeln an die Grenzen gekommen. Auch die Tafel der Mainspitze benötige Unterstützung. Die Organisatoren des Konzerts hätten sich deshalb entschlossen, mithilfe der lokalen Musikwelt diese Unterstützung zu geben. Der Eintritt zum Benefizkonzert ist frei. Ziel sei es aber, möglichst viele Spenden einzusammeln.