Weiterstadt: Lastwagen falsch beladen

(red). Beamte der Verkehrsinspektion haben am Dienstag um 9.20 Uhr auf der A 5 einen Schwertransport auf dem Parkplatz am „Brühlgraben“ kontrolliert, der mit zwei...

Anzeige

WEITERSTADT. (red). Beamte der Verkehrsinspektion haben am Dienstag um 9.20 Uhr auf der A 5 einen Schwertransport auf dem Parkplatz am „Brühlgraben“ kontrolliert, der mit zwei Kettenbaggern beladen war. Diese sollten von Niedersachsen nach Viernheim gebracht werden. Wie die Polizei mitteilt, lag für die mit insgesamt 52 Tonnen beladene Fahrzeugkombination zwar eine Ausnahmegenehmigung und Erlaubnis vor. Diese hatte jedoch aufgrund der Teilbarkeit der Ladung keine Gültigkeit. Deshalb konnten die beiden 25- und 41-jährigen Fahrer ihre Fahrt vorerst nicht fortsetzen, so die Polizei. Zudem stellten die Polizisten Ungereimtheiten bei den Lenk- und Ruhezeitaufzeichnungen der beiden fest. Die beiden Männer nutzten nach Angaben der Polizei eine fahrerfremde Fahrerkarte, um ihre Lenk-/Ruhezeitverstöße zu verschleiern. Das Dokument wurde gut versteckt im Lastwagen gefunden.

Beide Fahrzeugführer haben sich nun unter anderem strafrechtlich wegen des Verdachts der Fälschung beweiserheblicher Daten zu verantworten, wie die Polizei mitteilt.