DRK-Kurs in Weiterstadt: Aufholen nach der Pandemie

Das DRK in Weiterstadt bietet Kurse für Jugendliche an, die unter der Pandemie gelitten haben. Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Für durch Corona verunsicherte Jugendliche bietet das DRK Weiterstadt einen Kurs zur Stärkung an.

Anzeige

WEITERSTADT. Die Auswirkungen durch Corona bei jungen Menschen seien noch deutlich zu spüren, heißt es in einer Mitteilung des DRK Weiterstadt. Obwohl es heute möglich ist, gemeinsam etwas mit Gleichaltrigen zu unternehmen, stelle sich die Leichtigkeit und Freude bei vielen nicht mehr richtig ein, sie stehen mit gemischten Gefühlen und vor allem mit Unsicherheiten ihrem eigenen Ich gegenüber.

Das DRK Weiterstadt bietet für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren einen entsprechenden Kurs an. Gezeigt wird mit einfachen, aber effektiven Methoden, sich selbst wieder ein Stück kennenzulernen, die Veränderung im Körper wahrzunehmen und den Gefühlen Platz zu geben. Gemeinsam mit Gleichgesinnten werden Heranwachsende darin unterstützt, ihre Gefühlslage zu erkennen, sie anzunehmen und sie nicht als „schlecht“ zu sehen, um im Alltag gestärkt zu sein. Kursleiterin ist die Dipl. Sozialpädagogin und Erzieherin Susanne. Der Kurs findet am ersten Wochenende in den Osterferien statt, ab Montag, 3. April, bis Dienstag, 4. April, jeweils von 10 Uhr bis 13 Uhr. Ort ist das DRK-Zentrum „Storchennest“ in Weiterstadt.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldungen bei Lilo Beck unter 06150-2050, bei Susanne Bitter unter 0176-75055007 oder per E-Mail an familienbildung@drk-weiterstadt.de wird gebeten.

Gefördert wird der Kurs durch das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ vom Amt für Soziales und Prävention des Landkreises Darmstadt- Dieburg.