DRK informiert zum Kampf gegen den Herztod in Weiterstadt

Lebensretter: Ein Defibrillator. Foto: dpa

Das Deutsche Rote Kreuz bietet Informationen zum Umgang mit Defibrillatoren an. So sollen auch Laien im Notfall helfen können.

Anzeige

WEITERSTADT. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Weiterstadt bietet für alle Interessierten einen kostenlosen Kurs, um einen Defibrillator und die lebensrettende Herzdruckmassage richtig anzuwenden. Erläutert werden unter anderem die verschiedenen Symptome bei Herz-Kreislaufstörungen und wie man sie sicher erkennt. Im Kern geht es um die richtige Wiederbelebungsmaßnahme zur Rettung des Patienten.

Ein Laien-Defibrillator steht laut Mitteilung mittlerweile in vielen öffentlichen Gebäuden und gehört genauso wie ein Feuerlöscher zur Einrichtung. Im Rahmen der DRK-Initiative „Kampf dem Herztod“ bereitet das DRK potenzielle Lebensretter auf diese Situation vor. Der rund einstündige Vortrag ist für Mittwoch, 14. September, um 19 Uhr im DRK-Zentrum „Storchennest“ in der Otto-Wels-Straße 1 in Weiterstadt anberaumt. Eine Anmeldung ist laut Mitteilung des DRK nicht erforderlich.

In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 100.000 Menschen unvermittelt am Herztod, schnelle Hilfe in den ersten Minuten könne das Überleben eines Betroffenen jedoch sichern. Daher wäre eine Ausbildung der Bevölkerung für Wiederbelebungsmaßnahmen und die Präsenz von Laien-Defibrillatoren an öffentlichen Orten notwendig und sinnvoll, schreibt das DRK abschließend.