Zeilhard feiert wieder Kerb

In Zeilhard wird wieder Kerb gefeiert. Foto: dpa

Ende August wird in dem Stadtteil von Reinheim drei Tage lang gefeiert. Doch danach hört das Kerb-Team auf.

Anzeige

ZEILHARD. (red). Unter dem Motto „Die Kerb lebt – Zeilhard bebt“ wird vom 26. bis 28. August in dem Stadtteil von Reinheim gefeiert.

Die Kerb, organisiert von der IG Kerb Zeilhard, beginnt freitags mit einer Eröffnungsparty mit der Partyband „F(r)eier Fall“ vom Untermain. Am Samstag, 27. August, wird um 17 Uhr der Kerbplatz eröffnet. Von 19 Uhr an spielt der Musikzug Roßdorf, um 19.30 Uhr ist der Bieranstich. Von 21 Uhr steigt die Kerb-Party mit der Coverband „Heringer Sternsinger“.

Am Sonntag geht es von 11 Uhr an mit dem Gottesdienst mit Unterstützung der „VoCappella“ Zeilhard weiter. Es folgt der Frühschoppen, bei dem es von 12 Uhr an Livemusik von „Some other Stuff“ gibt. Um 15 Uhr beginnt der Kerbnachmittag mit DJ Rudolf Sandtner. Am Sonntag ist auch die große Kuchentheke geöffnet, und der Zauberer Schwupps bewegt sich über den Kerbplatz. An allen Tagen ist ein Schausteller mit Imbiss-Wagen vorhanden. Der Eintritt ist wie immer frei, so die Mitteilung.

Das Kerb-Team weist darauf hin, dass noch Unterstützung benötigt wird. Wer bei der Kerb helfen möchte, kann sich bei Pia Knöll in der Bunten Truhe in Georgenhausen melden. Es sei noch der eine oder andere Dienst zu vergeben.

Anzeige

Weiter informiert das Kerb-Team darüber, dass es die letzte von ihm organisierte Kerb sei. Wer Interesse habe, dass die Kerb 2023 weiterlebt, kann sich bei der Interessengemeinschaft Kerb Zeilhard melden, sie stehe mit Rat und Hilfe auch 2023 zur Verfügung. Zugleich bedankt sich das Team bei den Helfern, denn ohne sie wäre die Kerb nicht möglich gewesen.