Pfungstadt: Bürgermeister wegen Geheimnisverrats vor Gericht

Patrick Koch, Bürgermeister von Pfungstadt, wird wegen Geheimnisverrats am 16. November vor Gericht stehen. Er hatte als Kriminalpolizist beim Doppelmord in Babenhausen ermittelt und im vergangenen Jahr dem Anwalt des verurteilten Mörders eine Mail geschrieben.                Foto: Sascha Kopp

Wegen des Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen muss sich der Pfungstädter Bürgermeister Patrick Koch heute vor Gericht verantworten.

Anzeige

DIEBURG / PFUNGSTADT. Der Pfungstädter Bürgermeister Patrick Koch (SPD) muss sich am Dienstag (9.30 Uhr) wegen des Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen vor dem Amtsgericht Dieburg verantworten. Der Politiker soll Interna aus einem Ermittlungsverfahren aus seiner Zeit als Polizeibeamter in einer Mail an einen Rechtsanwalt geschickt haben.

Hintergrund ist ein Doppelmord im Jahr 2009 in Babenhausen. Ein Nachbar der Opfer wurde 2011 wegen der Tat zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Er beteuert jedoch seine Unschuld. Der Versuch eines Wiederaufnahmeverfahrens scheiterte. Koch war zeitweise an den Ermittlungen beteiligt.

Anzeige

Von dpa