Sachspenden aus Asbach für die Ukraine

Der Verein Soziales für Asbach sammelt Sachspenden für die Ukraine. Annahme ist am Samstag, 12. März.

Anzeige

ASBACH. (red). Soziales für Asbach sammelt für die durch den Krieg notleidende Zivilbevölkerung in der Ukraine Sachspenden. Sinnvoll sind laut Soziales für Asbach: Decken, Kissen, Bettwäsche, Schlafsäcke Handtücher, Hygieneartikel, Windeln, Kindernahrung Taschenlampen, Wasserkocher, Batterien, Powerbanks, Erste-Hilfe-Kästen, Winterjacken, Mäntel (Kleidung bitte nur sauber und in guten Zustand). Aber auch haltbare Lebensmittel: Kaffee (instant) und Tee, Konserven, Suppen (instant), Kekse, Nüsse, Schokolade, Nudeln, Reis, Multivitamintabletten, Öl, Zucker, Weizenmehl, Brot (vakuumverpackt), Haferbrei (instant). Es wird geben, nur haltbare Lebensmittel abzugeben, aber keine Glasverpackung.

Die Spenden können am Samstag, 12. März, von 10 bis 13 Uhr an der Alten Schule in Asbach abgegeben werden. Wenn möglich, wäre es sinnvoll, wenn sie in einem Pappkarton gebracht werden, der allerdings nicht verschlossen sein sollte. Optimalerweise sollte noch außen auf dem Karton stehen, was drin ist.

Der Verein organisiert dann die Sortierung und den Weitertransport mit anderen Organisationen in die Ukraine. Auf Anfrage können die Spenden auch abgeholt werden: 06167-74 14.