Auffahrunfall mit drei Verletzten auf der B26 bei Roßdorf

Die B26 in Richtung Darmstadt war am Donnerstag nach einem Unfall zwischenzeitlich gesperrt. Foto: 5vision.media

Ein 51-jähriger Wiesbadener sowie ein Mann und eine Frau aus Münster waren am Donnerstagabend in einen Unfall auf der B26 verwickelt. Alle drei kamen danach ins Krankenhaus.

Anzeige

ROSSDORF. Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend sind auf der B26 zwischen Roßdorf West und Roßdorf Ost drei Menschen verletzt worden, eine 58-Jährige sogar schwer. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 51-jähriger Mann aus Wiesbaden gegen 20 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Mercedes auf den Twingo eines 63-jährigen Mannes aus Münster auf.

Der Renault Twingo geriet dadurch ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke. Der Twingo-Fahrer und seine 58 Jahre alte Beifahrerin wurden dabei eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden.

Die jeweiligen Fahrer der beteiligten Autos wurden leicht verletzt, die Beifahrerin des Renault sogar schwer. Alle drei wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die B26 in Richtung Darmstadt für etwa 45 Minuten gesperrt. Bis 22 Uhr war die Strecke wieder befahrbar. Der Sachschaden liegt bei etwa 23.000 Euro.

Anzeige

Von Max Schirp