Info zu Bauschutt des AKW Biblis in Griesheim

(josi). Der DGB Griesheim fordert Aufklärung über den freigemessenen Bauschutt aus dem Atomkraftwerk Biblis, der auf der Deponie in Büttelborn gelagert werden soll. Zwar...

Anzeige

GRIESHEIM. (josi). Der DGB Griesheim fordert Aufklärung über den freigemessenen Bauschutt aus dem Atomkraftwerk Biblis, der auf der Deponie in Büttelborn gelagert werden soll. Zwar seien die 3200 Tonnen Bauschutt, die in die dortige Deponie gebracht werden sollen, nach Angaben der hessischen Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) keine Gefahr für die Anwohner, schreibt der DGB, dennoch sei ihr bei einer Veranstaltung am 22. November, die von 500 Büttelbornern besucht war, eine Welle von Empörung entgegengeschlagen.

Der DGB Griesheim lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 14. Dezember, 19 Uhr, in die Vereinsgaststätte Viktoria, Schülerstraße 38, ein. Dr. Georg Dombrowe von „atomkraft ENDE.darmstadt“ und Armin Hanus Sprecher der Bürgerinitiative „Büttelborn 21“ werden als Gäste erwartet. Die Bevölkerung Griesheims ist zu dieser Veranstaltung eingeladen. Um Anmeldung unter ernsthilmer@t-online.de wird gebeten.