Dieburger Kolpingsfamilie sammelt Altkleider

Die Kolpingsfamilie Dieburg sammelt Altkleider. Archivfoto: Oliver Berg/dpa
© Archivfoto: Oliver Berg/dpa

Unter dem Motto „Familien helfen Familien“ wird tragfähige Kleidung und gut erhaltenes Schuhwerk erbeten. Sammeltermin ist am 23. September.

Anzeige

DIEBURG. (schl). In Zusammenarbeit mit dem Kolping-Bildungswerk der Diözese Mainz startet die Kolpingsfamilie Dieburg am 23. September wieder eine Kleidersammlung. Die Gebrauchtkleider-Sonderaktion soll die Sozialprojekte des Kolpingwerkes mit seinen zahlreichen Kinder-, Jugend- und Familienmaßnahmen unterstützen. Unter dem Motto „Familien helfen Familien“ werden besonders tragfähige Kleidung für Erwachsene und Kinder, sowie Strick- und Lederwaren, Unterwäsche, Anzüge, Mäntel, Wollsachen, Hüte, Bett- und Haushaltswäsche, Decken und Textilien aller Art gesammelt. Besonders wird auch um die Abgabe von noch tragfähigen Schuhen gebeten. Die Kolpingsfamilie Dieburg und die Organisatoren versichern eine marktgerechte Wiederverwendung der Gebrauchtkleiderspenden durch die Kolping-Recycling GmbH. Weitere Infos gibt es bei Matthias Spielkamp unter Telefon 06071-968843.

Die Kleidersäcke werden in alle Haushalte in Dieburg verteilt. Sollten weitere Säcke benötigt werden, liegen diese in allen katholischen Kirchen in Dieburg aus. Auch jeder andere Sack kann genommen werden, muss jedoch so beschriftet sein, dass ersichtlich ist, dass er für die Kleidersammlung ist. Die Kleider werden am Samstag, 23. September, ab 8 Uhr eingesammelt. Während der Kleidersammlung sind Rückfragen unter 0160-91259088 möglich. Wer Kleidersäcke an diesem Tag abgeben möchte, kann dies am Sammelplatz Friedhofsparkplatz in der Johann-Sebastian-Bach-Straße von 8 bis 12.30 Uhr tun.