Aktionen gegen das achtlose Wegwerfen von Abfall

So sieht es aus, wenn bei der Aktion „Sauberhafter Kindertag“ Müll gesammelt wird. Archivfoto: Gemeinde Münster

Ein Preisgeld der Landesregierung für „Sauberhaft“-Aktionen geht an die Dieburger Muggelburg und die Schaafheimer Eichwaldschule.

Anzeige

DIEBURG/SCHAAFHEIM. Die Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ der Landesregierung gibt es seit 20 Jahren. Ziel war und ist, ein Zeichen gegen das achtlose Wegwerfen von Abfall in die Natur zu setzen. Seither beteiligten sich mehr als 1,5 Millionen hessische Bürger, Kitakinder, Schüler, aber auch Unternehmen und Vereine an den Müllsammelaktionstagen der Kampagne.

Für ihr großes Engagement von mehr als 49.000 Teilnehmern beim „Sauberhaften Kindertag“ und „Sauberhaften Schulweg“ wurden in diesem Jahr 50 Kindertagesstätten und Schulen aus Hessen ausgelost und mit einem Preisgeld von je 200 Euro belohnt. Die Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro wurden von der Ehrenamtskampagne „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ von der hessischen Staatskanzlei zur Verfügung gestellt. Das hessische Umweltministerium hat unter allen teilnehmenden Schulen und Kitas jetzt die Gewinner der Preisgelder ausgelost, unter den Gewinnern war auch die Eichwaldschule in Schaafheim und die Muggelburg in Dieburg.

Neu ist das Maskottchen „Müllmo“, das die Kommunikation der Kampagne unterstützt. Die Namensgebung wurde in einem hessenweiten Wettbewerb der Kindergärten, Kitas und Kindertagespflegestellen ausgeschrieben und stammt von der Kita Sonnenkäfer in Felsberg. Mehr Infos zur Kampagne gibt es im Internet auf www.sauberhaftes-hessen.de.