Mit dem Roten Brummer nach Koblenz

Eine Sonderfahrt nach Koblenz mit einem historischen Schienenbus aus den fünfziger Jahren bietet der Verein Netzwerk-Bahnhof Langstadt Anfang Mai an.       Foto: Schom  Foto: Schom

Eine Sonderfahrt mit einem historischen Schienenbus der Deutschen Bundesbahn aus den fünfziger Jahren unternimmt der Verein „Netzwerk Bahnhof Langstadt“. Am Sonntag, 6....

Anzeige

LANGSTADT. Eine Sonderfahrt mit einem historischen Schienenbus der Deutschen Bundesbahn aus den fünfziger Jahren unternimmt der Verein „Netzwerk Bahnhof Langstadt“. Am Sonntag, 6. Mai, geht es von Babenhausen nach Koblenz. Unter unverkennbarem Knattern der alten Büssing-Motoren des „Roten Brummers“ wird der Schienenbus mit zwei Motor- und zwei Beiwagen auf die Reise gehen.

Auch in Hergershausen und Dieburg

„Am Reiseziel Koblenz wartet ein spannendes Programm auf die Fahrgäste“, heißt es. Neben dem Start- und Zielbahnhof Babenhausen könne auch in Hergershausen und Dieburg in den historischen Sonderzug eingestiegen werden. Hinter Dieburg fährt der Triebwagen über die Main-Rhein-Bahn bis Darmstadt-Nord. Über Frankfurt, Limburg und Bad Ems an der romantischen Lahntal-Bahn wird am Mittag Koblenz erreicht werden.

Anzeige

Dort besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Stadtführung, einem Besuch der Wehrtechnischen Studiensammlung oder dem Besuch des DB-Museums in Koblenz-Lützel. Für Technikfans gibt es dort eine wohl einmalige Sammlung an historischen Elektrolokomotiven verschiedenster Bauarten zu bewundern. Neben der legendären IC-Schnellfahrlokomotive der Baureihe 103, dem TEE-Triebzug und der Vorkriegsmaschine der Baureihe E 77 mit Stangenantrieb warten viele weitere Schienenklassiker darauf, entdeckt zu werden. Die BSW-Gruppe Koblenz öffnet eigens für die Fahrgäste an diesem Sonntag die Tore.

Koblenz kann auch auf eigene Faust erkundet werden. Nach dem etwa fünfstündigem Aufenthalt wird der Schienenbus wieder zurück nach Babenhausen starten. Durch das romantische Rheintal, vorbei an der Loreley und -Rüdesheim zurück nach Dieburg, Hergershausen und Babenhausen, wo gegen Abend mit der Ankunft zu rechnen ist.

Für Erwachsene kostet die Fahrt 52 Euro, für Kinder von vier bis 14 Jahren 31 Euro. Das Familienticket für zwei Erwachsene und zwei Kinder ist für 135 Euro zu haben. Kinder bis drei Jahre fahren ohne eigenen Sitzplatz kostenfrei mit. Getränke und Snacks gibt es zu günstigen Preisen im Zug.

Die Abfahrt in Babenhausen ist für circa 9 Uhr geplant, die Rückkehr für etwa 19.30 Uhr. Die endgültigen Fahrzeiten stehen erst 14 Tage vor Fahrtbeginn fest. Für die Durchführung der Fahrt wird bis Donnerstag, 22. März, eine Mindestteilnehmerzahl benötigt; sonst kann sie nicht stattfinden. Es empfiehlt sich, rechtzeitig zu buchen.