In Gadernheim geht es voran

Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt verlaufen planmäßig und gehen in eine neue Phase.

Anzeige

LAUTERTAL. (red). Die Mitte August begonnene Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 47 in der Ortsdurchfahrt Gadernheim verläuft derzeit wie geplant. Wie Hessen Mobil weiter mitteilt, werden die Arbeiten in den derzeitigen Bauabschnitten (Nibelungenstraße Nr. 630 bis 651) bis voraussichtlich kommenden Sonntag abgeschlossen.

Ab Montag, 15. November, werden dann die Arbeiten in einen rund 150 Meter langen Streckenabschnitt (Bauabschnitt 7) zwischen der Einmündung Scholzeweg und der Einmündung der L 3099 (Darmstädter Straße) verlegt. Diese werden bis voraussichtlich Anfang Dezember andauern und wie gehabt unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung abgewickelt. Im Rahmen der Gesamtmaßnahme wird die vorhandene Fahrbahn der B 47 über eine Gesamtlänge von 1850 Metern erneuert und teilweise verstärkt. Defekte Anschlussleitungen der Straßenabläufe werden saniert. Zudem werden vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt barrierefrei ausgebaut. Es entstehen Überquerungsstellen mit abgesenkten Bordsteinen.

Die gesamten Baukosten belaufen sich auf 2,1 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Lautertal etwa 294 000 Euro. Rund 1,8 Millionen Euro werden vom Bund getragen. Für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen erhält die Gemeinde Lautertal vom Landes Hessen 70 Prozent der förderfähigen Kosten.