Lampertheim bei der Urlaubsmesse CMT

Das Gebiet Biedensand/Lampertheimer Altrhein weckte Interesse auf der Urlaubsmesse CMT. © Thorsten Gutschalk

Biedensand/Altrhein, die Radwege im Ried und die Rikscha-Fahrten stoßen auf Interesse des Publikums, ebenso die Geopark-vor-Ort-Angebote.

Anzeige

LAMPERTHEIM. Die Stadt hat sich bei der Urlaubsmesse CMT präsentiert, die Mitte Januar in Stuttgart nach zweijähriger Pause wieder stattgefunden hat. Zu der nach eigenen Angaben weltweit größte Messe für Tourismus und Caravaning kommen rund 300.000 Besucher in die Messehallen.

Als Mitglied des Tourismus Service Bergstraße e. V. übernimmt auch die Stadt Lampertheim alljährlich einen Tag Standbetreuung, heißt es in einer Mitteilung. Alexandra Adam vom Stadtmarketing und die Geopark-vor-Ort-Begleiterin Ute Striebinger konnten während des Einsatzes am Gemeinschaftsstand über durchgehend starken Besucherandrang und interessante Gespräche berichten.

Auf besonders großes Interesse stießen demnach neben dem Naturschutzgebiet Biedensand/Lampertheimer Altrhein als zweitgrößtem seiner Art in Hessen vor allem die Angebote zu den Radwegen im Ried sowie die umweltpädagogischen Angebote der Geopark-vor-Ort-Begleiter.

Neben der Nachfrage nach Wohnmobil-Stellplätzen sei vor allem das Angebot der geführten Rikscha-Fahrten für mobilitätseingeschränkte Menschen mit Interesse aufgenommen worden, heißt es in der Mitteilung weiter. Dieses ehrenamtlich getragene Projekt ist ein Alleinstellungsmerkmal für Lampertheim, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist.

Anzeige

Der nächste touristische Messe-Auftritt der Stadt Lampertheim wird am 8. Mai auf dem Maimarkt in Mannheim stattfinden.