Erster bestätigter Coronavirus-Fall in Lampertheim

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
In Lampertheim im südhessischen Kreis Bergstraße wird der erste bestätigte Coronavirus-Fall gemeldet. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

In Lampertheim im südhessischen Kreis Bergstraße wird der erste bestätigte Coronavirus-Fall gemeldet. Über den Infektionsweg liegen erste Erkenntnisse vor.

Anzeige

LAMPERTHEIM. Das Corona-Virus hat seit Sonntagabend auch den Kreis Bergstraße erreicht. Wie Sprecher Johannes Bunsch gegen 21 Uhr mitteilte, hat es in Lampertheim den ersten bestätigten Fall gegeben. Dabei soll es sich um eine 42 Jahre alte Frau handeln. „Nach derzeitigem Kenntnisstand ist sie in den vergangenen Tagen nicht in Risikogebieten Norditaliens oder anderen Regionen unterwegs gewesen“, erklärte der Kreissprecher unmittelbar nach Bekanntwerden. Im weiteren Verlauf des späten Abends konnte der Kreis die möglichen Umstände der Infektion konkretisieren: Demnach habe sich die Frau während der Fastnacht in Heinsberg (NRW) aufgehalten. Genauere Nachforschungen werden derzeit angestellt.

Die Kreisstadt an der Grenze zu den Niederlanden ist einer der Corona-Hotspots in Deutschland. Nach neuesten Meldungen sollen dort 70 Menschen mit dem Virus infiziert sein. Erst am Sonntag ist dort die Quarantäne für mehrere Hundert Menschen beendet worden.

Kein Kontakt zu anderen Personen im Landkreis

Die auf das Corona-Virus positiv getestete Lampertheimerin weise laut Kreissprecher Bunsch „leichte Krankheitssymptome auf“ und soll sich einschließlich ihrer Familie in häuslicher Quarantäne befinden. „Das Gesundheitsamt in Heppenheim ist inzwischen informiert“, so Bunsch.

Anzeige

Bei der Familie finde eine engmaschige Betreuung durch das Gesundheitsamt statt. Die Familie habe seit ihrer Rückkehr aus Heinsberg zu keinen anderen Personen im Landkreis Kontakt gehabt. Der Kreis Bergstraße möchte am Montagvormittag weitere Informationen zu dem Fall bekannt geben.

Von André Heuwinkel