Junge Liberale in Heppenheim wählen einen Vorstand

Justin Bleh löst Ole Wilkening an der Spitze des Juli-Ortsverbands Heppenheim ab. Mit der Mitgliederentwicklung zeigt sich der FDP-Nachwuchs zufrieden.

Anzeige

HEPPENHEIM. (red). Die Jungen Liberalen Heppenheim, der Juli-Ortsverband im Gründungsort der FDP, haben einen neuen Ortsvorstand gewählt. Nach vier Amtszeiten ist der Gründungsvorsitzende Ole Wilkening, der mittlerweile im Heppenheimer Stadtparlament sitzt und dem Landesvorstand der Jungen Liberalen Hessen angehört, nicht mehr angetreten. Sein Nachfolger ist Justin Bleh, der auch stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen ist.

Bleh wird in einer Pressemitteilung zitiert: „Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen und das kommende Amtsjahr. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass wir – zusammen mit der FDP – mehrere Events auf die Beine stellen und uns in der Kreisstadt stärker verwurzeln. Dazu gehört auch die Gewinnung von weiteren Mitgliedern.“ Der Ortsverband wurde gegründet von drei Personen, mittlerweile zählt er mehr als zehn Mitglieder. Im Jahr 2020 sind drei neue Personen in Heppenheim eingetreten.

Stellvertreter von Bleh sind Jens Becker, Katrin Obermair aus Sonderbach und Ole Wilkening. Komplettiert wird der Vorstand von Melina Guthier, Rene Vonderheid und Aylin Löwen. Die Jungliberalen freuen sich laut Mitteilung auf das kommende Amtsjahr und darauf, Heppenheim kommunalpolitisch mitgestalten zu können, „sei es in der Öffentlichkeit, in der Stadtverordnetenversammlung oder im Ortsbeirat“, heißt es abschließend.