Grasellenbach: Motorsportler halten Kurs

Der Hammelbacher Verein trotzt der Pandemie, obwohl viele Veranstaltungen 2020 ausgefallen sind.

Anzeige

HAMMELBACH. (red). Mit gemischten Gefühlen blickt die Motorsportvereinigung Hammelbach auf das Jahr 2020 zurück.

Nach einer Pandemie-bedingten Verschiebung im Frühjahr fand nun die Jahresversammlung der Motorsportvereinigung statt. Die Vereinsmitglieder trafen sich dazu im Clubhaus in Hammelbach.

Lediglich der Wintermarkt im Januar und die Schwarzpulverrallye im März konnten wie geplant stattfinden, blickte Vorsitzender Frank Fischer auf das Jahr 2020 zurück. Die übrigen Veranstaltungen mussten Corona-bedingt abgesagt werden, darunter die Trial-Wettbewerbe und die Weihnachtsfeier.

In ihrem Bericht aus der Abteilung Trialsport merkte Jana Hörr an, dass zumindest das Training nahezu durchgängig erfolgen konnte, da Trial ein kontaktfreier Individualsport ist. Jedoch gab es keine Möglichkeit für Schnuppertrials und daher wenige Nachwuchsfahrer. Den Fahrern fehlte im letzten Jahr außerdem der Wettkampf und Austausch bei den Wettbewerben. Auch Werner Klug aus der Abteilung Tourensport musste von zahlreichen abgesagten Veranstaltungen berichten.

Anzeige

Bessere Nachrichten kamen von Schatzmeisterin Christiane Hörr. Trotz ausgefallener Einnahmen konnte der Verein im vergangenen Jahr ein kleines Plus verzeichnen, was auch an den vielen erhaltenen Spenden und Förderungen liegt. Dadurch konnten für das Vereinsgelände ein Grill und Sitzmöbel angeschafft werden. Auch die Anzahl der Mitglieder ist etwas gestiegen und liegt nun bei 249 Personen.

Nach den Berichten des Vorstands wurde dieser durch die Versammlung entlastet. Bei den Neuwahlen bleibt der Vorstand nahezu unverändert. Der Vorstand besteht aus zwei Gruppen, sodass jedes Jahr ein Teil des Vorstands neu gewählt wird. In ihren Funktionen bestätigt wurden Mario Stein als stellvertretender Vorsitzender, Celina Richter als Sportleiterin sowie Torsten Unger und Marcus Schwabedissen als Beisitzer. Neu in den Vorstand aufgenommen wurden Sandro Melchiori als Geschäftsführer und Luisa Hör (Pressewartin). André Sattler und Mike Grabandt hatten diese beiden Positionen in den vergangenen Jahren bekleidet.