Fürth: Pilotschule für neues Schulfach

Die Förderung der digitalen Kompetenz steht im Mittelpunkt eines neuen Schulfachs, das in Hessen seit diesem Schuljahr unterrichtet wird. Symbolfoto: adobe.stock

Das neue Schulfach „Digitale Welt“ wird an der Heinrich-Böll-Schule in Fürth unterrichtet. Mehr über das Pilotprojekt erfahren interessierte Bürger bei einem Infoabend.

Anzeige

FÜRTH. (schl). Es kommt äußerst selten vor, dass das Hessische Kultusministerium ein neues Unterrichtsfach an den Schulen einführt. Doch genau dies ist jetzt geschehen: Hessen startet das neue Schulfach „Digitale Welt“. Seit Schuljahresbeginn wird es erprobt. Mit dabei ist als Pilotschule die Heinrich-Böll-Schule in Fürth. Interessierte Bürger sind zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 20. Oktober, um 19 Uhr in das Gasthaus „Zur Krone“ in Fürth, Hauptstraße 21, eingeladen. Als Referenten nehmen der Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium Manuel Lösel und der Schulleiter der Heinrich-Böll-Schule, Alexander Hauptmann, teil.

Staatssekretär Lösel wird in Fürth auf die politischen und gesellschaftlichen Absichten der Einführung des neuen Schulfaches eingehen. Schulleiter Alexander Hauptmann wird darlegen, wie seine Schule das Fach entwickelt. Diese Veranstaltung in der Reihe „Lasst uns reden!“ ist eine Kooperation von der Jungen Union Bergstraße, ACDL-Bergstraße (Arbeitsgemeinschaft Christdemokratischer Lehrer), CDU-Gemeindeverband Fürth und CDU-Bergstraße.