Biblis hat wieder einen evangelischen Pfarrer

Hans Jürgen Basteck Foto: Dekanat Bergstraße

Hans Jürgen Basteck wird sich von Sonntag an um die evangelische Gemeinde kümmern. Biblis ist für den 59-Jährigen eine Art Heimspiel.

Anzeige

BIBLIS. (red). Nach mehrjähriger Vakanz hat die evangelische Gemeinde Biblis mit Hans Jürgen Basteck wieder einen Pfarrer. Am kommenden Sonntag (23. Januar) wird er um 10.45 Uhr in sein Amt eingeführt, wie das Evangelische Dekanat Bergstraße mitteilt. Die Pfarrstelle war seit 2017 nicht besetzt.

Biblis ist für Pfarrer Basteck fast ein Heimspiel. Er wohnt mit seiner Frau Ksenija Auksutat in der Ried-Gemeinde Stockstadt. Dort sind beide als Pfarrer beziehungsweise Pfarrerin tätig, Hans Jürgen Basteck seit diesem Monat mit jeweils einer halben Stelle in Biblis und in Stockstadt. Damit ist der 59-Jährige dekanatsübergreifend tätig und pendelt vom Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim ins Dekanat Bergstraße, in dem er gut bekannt ist. Er hatte bereits Vertretungsdienste in Heppenheim übernommen.

„Mir kommt es in Biblis zunächst darauf an, mich bekannt und mit der Situation vor Ort vertraut zu machen“, betont Basteck. Trotz halber Stelle klingt das nach vollem Programm. Er will vom Konfirmandenunterricht bis zur Seniorenarbeit sich auf möglichst vielen Feldern des Pfarrberufes einbringen und der Gemeinde in Biblis als neuer Seelsorger nach besten Kräften zur Verfügung stehen. Basteck ist seit fast 28 Jahren Pfarrer. Evangelische Theologie studierte er in Marburg, Tübingen, Bonn und Amsterdam. Sein Vikariat, die praktische Ausbildung zum Pfarrer, absolvierte er in Großkrotzenburg.